VfB 1909   -  Holtendorfer SV    1: 3 (1:1)
 
Der VfB, der auf Stammtorhüter Kurt Ulbricht und Torschützenkönig Dennis Fietz verzichten musste, begann diese Begegnung ordentlich. Im Hinterkopf bei einigen Spielern war noch die herbe Schlappe aus dem Hinspiel, aber die Mannschaft hat sich schöne Chancen erarbeitet. Asan Siderov hatte nach 7 Minuten die erste Tormöglichkeit des Spieles. Nach 25 Minuten wieder ein Zusammenspiel zwischen Asan Siderov und Sally Stojanov, dessen Torschuss ging knapp vorbei. Einen schnellen Angriff spielte der VfB in der 28. Minute, als Sally Stojanov den Ball zu Asan Siderov durchsteckte und dieser zum 1:0 einschob. Jetzt reagierten die Gäste und gingen verstärkt in die Zweikämpfe. Zwei Minuten  nach der VfB Führung glichen die Gäste zum 1:1 aus, wobei VfB Abwehrspieler Maik Fleischer klar mit den Armen weggestoßen wurde. In der zweiten Halbzeit hatte Markus Drogoin nach 39 Minuten eine schöne Einschussmöglichkeit, knapp vorbei. Die Gäste, die in der zweiten Halbzeit den Wind im Rücken hatten, erarbeiteten sich ihre Möglichkeiten und die wurden nach 47 Minuten mit dem 1:2 belohnt. Aaron Thomas hatte auf VfB-Seite nach Flanke von Markus Drogoin die klarste Möglichkeit das Unentschieden für den VfB zu erzielen, die Schuhgröße war noch zu klein. Leonard Roth, der den VfB Kasten hütete, konnte noch mit zwei Fussparaden glänzen. Da vom Holtendorfer SV 10 Spieler zu den B - Junioren stoßen, kann unser Trainerteam mit der Leistung unserer C - Junioren sehr zufrieden sein. 

Aufstellung VfB: L. Roth, M. Birgel, M. Fleischer, K. Klein, Fl. Schmidt, N. Lukschanderl, K. Hildebrandt, Do. Fietz, M. Drogoin, S. Stojanov, A. Siderov, A. Thomas, Y. Lachmenn, N. Schelzske