Frank Konietzky                                                                                                                                                    22.11.13

128 Welpen (Kinder von 4 – 6 Jahren) waren am Freitag, den 22.11.13 fußballerisch sehr aktiv und rufen nach einer Fortführung. Nicht nur die Welpen, incl. Erzieherinnen und Fußballbeauftragte, sondern auch die vielen Sponsoren, Helfer, Zuschauer, ja sogar Fangruppen waren begeistert und sprengten das Turnerheim. Die Spielfläche wurde verkleinert, so dass alle Platz hatten.
Schon der Einmarsch der Mannschaften war ein Highlight. Alle 8 geladenen Kita`s waren anwesend. Im Einzelnen waren es die Ulja, Regenbogen, Sankt Johannes, Arche Kunterbunt, Zwergenland, die Waldwichtel und Sonnenstrahl. Das DRK Sonnenschein brachte gleich 24 Spieler mit, so dass sogar 2 Mannschaften gebildet wurden. In der Eröffnungsrede war auch der Geschäftsführer des FVO Sportsfreund Uwe Ulmer so positiv begeistert, dass er uns mitteilte, dass er so etwas in seiner 40 jährigen Fußballlaufbahn noch nicht gesehen hat.  Karl Heinz Melcher von der Stadt Weißwasser war auch sehr froh und beglückwünschte die Organisatoren Fußballverband Oberlausitz, VfB 1909 und die Grauen Wölfe Weißwasser, sowie den Kindertagesstätten schon vor dem Turnier für die Organisation und die überraschende Welpen Teilnehmerzahl.
Den offiziellen Startschuss gab es auch. Diesen  vollzog einer der jüngsten Teilnehmer Tayler  von der Kindertagesstätte Sonnenstrahl in Krauschwitz im Rahmen mit den Kapitänen der Teams, sowie dem  71 jährigen und noch aktiven Haudegen Joachim Rakel vom VfB 1909 Weißwasser.
Dann wurde das 1. Spiel des Turnieres angepfiffen. Gespielt wurde 1:7 und die Spielfläche wurde voll ausgenutzt. Der Ball war wie bei den Profis das begehrte Streitobjekt, wobei jeder Spieler ihn besitzen  wollte und ins gegnerische Tor sollte er auch noch. Die Schiedsrichter hatten alle Hände voll zu tun. Da die Bewegung Trumpf war,  wurde die Vorteilsregelung angewendet und voll akzeptiert.
In der Gruppe A setzte sich die Kita Ulja und in der Gruppe B der Sonnenschein 2. Mannschaft durch. Das packende Finale wurde nach dramatischem 5m Schießen erst nach dem  5. Torschützen entschieden. Es gewann die Ulja mit 2:1. Das Schöne an diesem Hallenturnier war aber, dass alle Kinder Spaß hatten. Die wenigen Tränen, welche auch geflossen sind, waren bei der Siegerehrung bereits getrocknet.