B. Loos                                   
3.PST:  Frauenkleinfeldfußball Kreisliga, Weißwasser am SO, 22.09.2013

VfB  Weißwasser  1909              14    ( 8 )       
NFV Gelb-Weiß Görlitz 2.              1    ( 1 )

Von der 0:24 Klatsche des NFV 2. am letzten Wochenende gegen die eigene erste Vertretung hatten sich die Gäste - Damen erholt und versuchten anfangs mitzuspielen. Doch bald leisteten die Görlitzer fast nur noch Abwehrarbeit und waren um weitere Schadensbegrenzung bemüht. Die Damen des VfB erspielten sich viele Torgelegenheiten, stießen jedoch immer wieder auf das leidige Problem der Chancenverwertung. Und trotzdem gelangen ihnen noch 14 Tore.
Nach dem Anstoß durch die Gastgeber ging es sofort Richtung Görlitzer Tor. Bereits nach 17 Sekunden prüfte Sophia Rösler erstmals Keeperin Michaela Riedel, die auf dem Posten war.
Den Torreigen eröffnete dann in der 5.Minute Lilly Schubert, die nach Vorlage von Caroline Guthaus vom Neunmeterpunkt mit rechts das 1:0 markierte. Mit einer Direktabnahme erhöhte letztere nach einem Freistoß von Roxana Werner nur zwei Minuten später auf 2:0. Und in diesem Takt fiel auch der nächste Treffer. Erneut trug sich Lilly Schubert auf Zuspiel von Sophia Rösler in die Torschützenliste zum 3.0 ein.
Nachdem die „erste Ernte“ eingefahren war, legte wieder Lilly Schubert nach und kam in der 17.Minute zu ihrem dritten Treffer. Ein eigentlich auf Caroline Guthaus gedachter Pass wurde zum Durchläufer direkt ins Netz. Damit stand es 4:0. Nun wurden die Gastgeber ganz locker und in ihrem Abwehrverhalten nachlässiger. Lange Zeit bekamen die Damen um Abwehrchefin Ramona Förster den Ball nicht aus der Gefahrenzone und in der 26.Minute zog Victoria Kühnemann so platziert ab, dass der Ball unhaltbar für Sarah Rumprecht zum Ehrentreffer flach links in die Ecke flog.
Dann folgten noch vier weitere Tore der VfB - Damen. Kati Stille legte in der 31.Minute Antje Knittel zum 5:1 auf und in der 37.Minute war sie selbst erfolgreich. Nach Zuspiel von Diana Derichs erzielte Kathrin Stille mit einem flachen Schuss das 6:1. Zum Ende der ersten Hälfte erhöhte Sophia Rösler durch einen abgeprallten Ball der Torfrau auf 7:1 und in der 42.Minute durch Richtungsänderung der Kugel nach Schuss von Lilly Schubert auf 8:1.
Anerkennung gilt den Frauen aus Görlitz, die unermüdlich anrannten und auch in Halbzeit zwei nie den Kopf hängen ließen. Denn in der 55.Minute setzte sich der Torreigen mit dem 9:1 durch einen kompromisslosen Schuss von Sandra Herzog fort. Danach folgte die Zeit der Sophia Rösler, die die folgenden drei Treffer für sich verbuchte: In der 58.,59. und 64.Minute überwand sie jeweils Torfrau Michaela Riedel bis zum 12:1. In der 65. Minute trickste Caroline Guthaus sowohl die Abwehr als auch die Keeperin aus und erhöhte auf 13:1. Dann folgte eine längere Torflaute im Spiel. Die Gäste versuchten dabei nachzulegen, ohne aber das richtige Mittel gefunden zu haben. Der letzte Torjubel der Partie erklang in der 84.Minute, nachdem die  Sechsfachtorschützin Sophia Rösler den Endstand von 14:1 markierte. Am kommenden Wochenende wird das Toreschießen keinesfalls so leicht gehen, denn da wartet mit dem FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf auswärts ein schwerer Brocken auf die Damen des VfB.

Torfolge: 1:0 Lilly Schubert (5.), 2:0 Caroline Guthaus (7.), 3:0 Lilly Schubert (9.), 4:0 Lilly Schubert (17.), 4:1 Victoria Kühnemann (26.), 5:1 Antje Knittel (31.), 6:1 Kathrin Stille (37.), 7:1 Sophia Rösler (39.), 8:1 Sophia Rösler (42.), 9:1 Sandra Herzog (55.), 10:1 Sophia Rösler (58.), 11:1 Sophia Rösler (59.), 12:1 Sophia Rösler (64.), 13:1 Caroline Guthaus (65.), 14:1 Sophia Rösler (84.)

Aufstellung VfB Weißwasser 1909: Sarah Rumprecht – Ramona Förster, Antje Knittel, Caroline Guthaus, Roxana Werner, Dajana Herz, Lilly Schubert, Sandra Herzog, Sophia Rösler, Kathrin Stille, Diana Derichs
Gelbe Karte:   keine

Aufstellung NFV Gelb-Weiß Görlitz 2.: Michaela Riedel – Anja Weitzmann, Marlene Knopf, Stefanie Lucke, Samantha Brückner, Bianca Brückner, Victoria Kühnemann, Luisa Bittrich
Gelbe Karte:   keine

Schiedsrichter:  René Müller (SV Trebendorf)

Zuschauer:         34