R. Münzer
VfB Weißwasser : Ostritzer BC  2:4  (HZ 2:1)                                                    28.09.2013

Es scheint die 5. Minute zu sein, in der der VfB regelmäßig ein Gegentor kassiert. So auch gegen Ostritz. Ein langer Ball geht durch die Innenverteidiger durch, leider läuft nur ein Gästeangreifer hinterher und der schiebt die Kugel zum 0:1 ins lange Eck. Nur zögerlich kam der VfB vor das Gästetor. Nach 10 Minuten hatte A. Resch den ersten Torschussversuch. In der 14. Minute wird S. Marks gut in Szene gesetzt und kann zum 1:1 abschließen. Dann viel Leerlauf auf dem Rasen, bis zur 28. Minute. P. Schulz tritt einen Freistoß von der Mittellinie und vom Tormann geht der Ball zur 2:1 Führung ins Ostritzer Tor. Durchatmen noch einmal in der 37. Minute, nachdem ein Zuspiel über drei Meter am eigenen Strafraum nicht ankam. Mit Glück und Geschick wurde die Situation bereinigt.
Ob das 2:2 in der 46. Minute aus deutlicher Abseitsposition erzielt wurde oder nicht, lassen wir mal dahingestellt. Fakt ist, das die Abwehr schwächen im Stellungsspiel offenbarten. Eine Minute später kommt Ostritz über unsere linke Seite zum nächsten Torschuss. A. Thomas lenkt den Ball über die Querlatte. Nach schönen Möglichkeiten für A. Resch (53.) und N. Schelzke (58.), die nichts Zählbares für den VfB einbrachten, wurde in der 62. Minute L. Roth an der Mittellinie völlig allein gelassen. Voraus gegangen war ein Ballverlust nach einem Einwurf! Die Gäste ließen sich nicht bitten, nutzten den freien Raum und erzielten das 2:3. Weitere vier Minuten später kommen die Gäste, nach zwei einfachen Doppelpässen, zum Torschuss – A. Thomas hält. Nach 74 Minuten hat auch der VfB noch eine gute Aktion. Durch gutes Zusammenspiel zwischen A. Resch, N. Schelzke und S. Marks hatte dieser den Ausgleich auf dem Fuß. Der Gästeschlussmann lenkte das Geschoss über den Querbalken. Den Punkt aufs I setzte unsere Abwehr in der Nachspielzeit. Aus einem 3 gegen 2 Überzahlspiel wurde der Ball verloren und die Gäste machten den Sack zu.

Aufstellung VfB: A. Thomas, L. Roth, P. Schulz, M. Fleischer, M. Drogoin, N. Schelzke, M. Birgel, A. Resch, M. Radestock, K. Hildebrandt, S. Marks, Do. Fietz, Fl. Schmidt