6. Spieltag

Weißwasser 1. gegen FC Stahl Rietschen 9:1 ( 5:1 )

Am heutigen Spieltag fehlten Konrad Kühlewindt, unser Stammtorhüter, und Yannick Lill, unser „Letzter Mann“. Max Wimmer und Jason Knittel vertraten aber Beide in hervorragender Manier. Da vorher unsere 2. spielte und das Wetter auch hervorragend war, konnten mehr als 40 Zuschauer gezählt werden. Dies hat so manche Männermannschaft nicht vorzuweisen.

Unsere Jungen und Mädchen um Kapitän Benjamin Wiesner legten auch schnell und präzise los und bereits in der 5. Minute war es eben Benjamin, der mit dem Eintreffen seiner Eltern das 1:0 erzielen konnte. Knapp eine Minute später erhöhte der wieder gut aufgelegte Gino Kleinfeld mit einem Doppelpack innerhalb weniger Sekunden auf 3:0.

Bis zur 23. Minute passierte dann in Richtung beider Tore sehr viel, aber ein Tor wollte nicht fallen. Nino Kara blieb dann in der 23. Minute der Treffer zum 4:0 vorbehalten. Nach der wirklich einzigen Unkonzentriertheit in der 25. Minute konnte Rietschen durch die Nummer 6 ( ) auf 4:1 verkürzen. Jedoch Gino Kleinfeld stellte in der 30. Minute mit seinem schönen Tor zum 5:1 wieder den alten Abstand her und pünktlich ertönte der Pausenpfiff.

Nach der Halbzeitpause dauerte es lediglich nur bis zur 37. Minute, ehe wieder Benjamin Wiesner das Tor zum 6:1 erzielte. Da Benjamin auch noch einmal in der 39. und 45. Spielminute ins Tor traf, konnte er damit einen lupenreinen Hattrick erzielen. Das Tor zum 8:0 war dabei ein wirklich schönes Kopfballtor nach Vorlage von Lea Keller.

Erwähnenswert zu dieser Phase ist noch, dass der Spieler mit der Nummer 6 aus Rietschen in der 39. Minute wegen dauernder Meckerei und nach bereits 5 Ermahnungen eine gelbe Karte kassierte.

In der 52. Minute stellte Jason Knittel bei einem seiner Vorstöße in die gegnerische Hälfte den Endstand von 9:1 her.

VfB Weißwasser mit:

Max Wimmer, Jeremy Buttler, Maurice Meistring, Leon Schönwälder, Gino Kleinfeld, Benjamin Wiesner, Richard Roth, Jason Knittel , Nino Kara und Lea Keller.