3.PST, am SA. 23.09.2012
R.Münzer

SpG Rothenburger SV      2 (0)
VfB Weißwasser                7 (3)

Unsere C – Junioren gastierten am vergangenen Sonntag bei den bis dahin unge-schlagenen Rothenburgern. Wir hatten bis auf M. Birgel alles an Deck. Aber die Mannschaft wusste, so ein Spaziergang wie in der Vorwoche wird es nicht mehr geben.
Nach beiderseitigem Abtasten faste sich M. Drogoin in der 11. Minute ein Herz, drib-belte mit Ball in den Strafraum und erzielte die 1:0 Führung. A. Siderov zeigte sich für den 2:0 Zwischenstand verantwortlich, nachdem er von E. Lorenz prima in Szene gesetzt wurde. Die einheimische Mannschaft war noch nicht richtig sortiert, da konnte A. Siderov nach prima nachsetzen die 3:0 Führung markieren. D. Fietz musste eigentlich nach 20 Minuten das 4:0 erzielen, aber er suchte frei vor dem Tor nicht den Abschluss. N. Lukschanderl flankte in der 24. Minute präzise in den Strafraum, den Ball, der aus der Sonne kam, konnte A. Siderov nicht verwerten. Eine schöne Möglichkeit einen Treffer zu erzielen hatte vor der Pause noch J. Sienkiewicz per Kopf. Dann war Halbzeit.
Kurz nach dem Seitenwechsel wird A. Siderov von E. Lorenz geschickt, der Ball streicht am langen Pfosten der Rothenburger Tores vorbei. Dann folgte ein kurzer Schwächeanfall der Gästemannschaft. Zum ersten verfehlte L. Roth nach 38 Minuten im Strafraum den Ball und die heimische Elf konnte auf 1:3 verkürzen. Sieben Minuten später wollte N. Lukschanderl den Ball im Seitenaus erkannt haben, war er aber nicht und somit zog Rothenburg den Angriff durch, der auch noch zum 2:3 erfolgreich war. Jetzt war zum ersten Mal so etwas wie Hektik im Gästespiel. Aber der VfB spielte weiter nach vorn. Torschüsse von M. Drogoin und D. Fietz wurden abgeblockt. Die Vorentscheidung gelang E. Lorenz in der 63. Minute mit einem Hinterhaltsschuss. Glücklich für die Gäste, dass der Ball dem Rothenburger Schlussmann durch die Hände rutschte. Dann nahm das Spiel seinen Lauf. 65. Minute, direkter Freistoß von M. Drogoin – 5:2. Rothenburg fiel auseinander, dass nutze A. Siderov eine Minute später, wiederum durch energisches Angreifen und erhöhte auf 6:2. Zwei Minuten vor dem Ende noch ein Tempodribbling von M. Drogoin in der gegnerischen Hälfte mit Abschluss zum 7:2 Endstand. Einige heimische Spieler konnten leider mit der Niederlage nicht umgehen.

Aufstellung VfB: A. Thomas, Fl. Schmidt, M. Fleischer, L. Roth, K. Klein, N. Schelzke, L. Lukschanderl, E. Lorenz, M. Drogoin, D. Fietz, A. Siderov, Y. Lachmann, J. Sienkiewicz, (N. Fohl)