Rot-Weiß Bad Muskau gegen VfB Weißwasser 0:6 ( 0:3 )

Zum letzten Punktspiel dieser Saison trafen sich die D- Junioren aus Weißwasser und Bad Muskau im Lindenhof- Stadion. Von der Ausgangslage her war die Situation klar, denn hier trafen der Tabellenerste und der Tabellenletzte aufeinander.

Vor Allem in den ersten 10 Spielminuten, aber auch im weiteren Spielverlauf sollte es nicht das „leichte Spiel“ werden, das zu vermuten war. Die Bad Muskauer Jungen haben in dieser Saison mächtig hinzugelernt und hielten nicht nur sehr gut gegen sondern hatten auch so manche eigene Torgelegenheit. Kompliment an die Kinder und Trainer.

Gino Kleinfeld musste mit einer Erkrankung zusehen und so hatte Lea Keller ihren ersten Einsatz von Beginn an auf der linken Sturmseite. Trotz vieler vergebener Chancen hat sie ein sehr gutes Spiel gemacht. Max Wimmer kam in diesem Spiel auch zu seinem ersten Spiel für den Vfb und erfüllte seine Aufgabe vielversprechend.

In der 10. Spielminute setzte sich Nico Lukschanderl mit einem beherzten Schuß durch und erzielte das 1:0 für unsere Jungen. Nach einer Klasse Vorlage von Richard Roth erzielte er 2 Minuten später auch das 2:0. Kurz vor dem Pausenpfiff kam auch noch Jason Knittel zum Abschluß und mit 3:0 ging es in die Pause.

Nach dem Anpfiff kamen die Bad Muskauer Jungen wieder sehr stark auf und hatten in der 36. Minute durch Maximilian Tamm ihre beste Torgelegenheit. Im Gegenzug erzielte jedoch Jason Knittel sein zweites Tor zum 4:0.

Bis in die Endphase dieses Spieles wehrten sich die Bad Muskauer, hatten jedoch noch keine entscheidenden Mittel, das Spiel zu kippen oder wenigstens das Ehrentor zu erzielen.

In der 57. Minute konnte endlich Lea Keller zum 5:0 einschießen und erzielte damit das 100e Saisontor für den VfB. Glückwunsch!!

Den krönenden Abschluß unter das Spiel und damit unter diese Saison setzte Richard Roth in der letzten Spielminute und wurde damit auch Torschützenkönig unserer Staffel mit 35 erzielten Toren.

Weißwasser mit:

Konrad Kühlewindt, Maurice Meistring, Eric Lorenz, Jeremy Buttler, Benjamin Wiesner, Lea Keller, Richard Roth, Nico Lukschanderl, Max Wimmer, Jason Knittel und Yannick Lill