VfB - Trebendorf 2-2 (1-0)

Lange Gesichter gab es nach dem Spiel auf Weißwasseraner Seite. Vom Papier her eigentlich eine klare Angelegenheit, musste der VfB aber feststellen, dass das Fußballspielen im Kopf anfängt. Überheblichkeit, Arroganz und Ignoranz prägten das VfB-Spiel und somit waren die Aspekte, dieses Spiel erfolgreich zu gestalten,ad acta gelegt. Die Mannschaft, die am heutigen Tag sich kämpferisch sehr stark und vor allem mannschaftlich geschlossen präsentierte, verdiente sich den Punktgewinn redlich - Glückwunsch an den SV Trebendorf. Zweimal konnte der Gast die VfB Führung ausgleichen. Weißwasser meist nur mit überheblichen Einzelaktionen, ohne jegliches mannschaftliches Zusammenspiel. Die B-Junioren zeigten sich heute von einer sehr hässlichen Seite!