R. Münzer

VfB Weißwasser 2. - SV Rothenburg 1.    Endstand 2:1    (HZ 2:0)

Der VfB hatte in der 4. Minute die erste nennenswerte Torgelegenheit, die wurde zum Eckball geklärt. Nach 10 Minuten klatschte der Ball an den Pfosten des VfB Gehäuses, als Tzscheutschler, allerdings aus dem Abseits kommend, abzog. Dann dauerte es bis zur 25. Minute, um wieder gefährliche Strafraumszenen zu sehen. M. Gaumer setzte zum Solo an und schob den Ball ins lange Eck, die 1:0 Führung für die Platzherren war perfekt. Fünf Minuten später hätte M. Leschke die Führung ausbauen können. Frei vor Gästeschlussmann Blümel kommt er zum Abschluss, der Tormann blieb in diesem Duell Sieger. In der 32. Minute setzt sich M. Gaumer ein weiteres Mal im Dribbling durch, sieht den Rothenburger Tormann zu weit vor dem Kasten, die Flanke war dann doch zu flach.
Nach einem weiten Abschlag von VfB Schlussmann Savcenko, landete der Ball im Rothenburger Strafraum. Dort kam es zum Zweikampf zwischen M. Gaumer und dem Gästespieler Friedenstab und irgendwie trudelte der Ball zur 2:0 Führung in der 35. Minute für den VfB ins Rothenburger Tor. In der 41. Minute wird T. Wiesner über rechts geschickt, kommt im Strafraum frei zum Torschuss und Blümel klärt zur Ecke. Nach diesem Eckstoß ergab sich für A. Glatz noch eine schöne Möglichkeit zum Tor, aber der Ball zischte an Dreiangel vorbei.
Zur zweiten Halbzeit drückten die Gäste aufs Tempo und VfB Schlussmann Savcenko zeigte eine hervorragende Parade nach 50 Minuten und hielt die Null fest. Drei Minuten später hebt P. Schimek das Leder über die Gästeabwehr aber R. Haberland kommt nicht hinter den Ball. Nach 58 Minuten wird M. Gaumer im Rothenburger Strafraum umgerissen, der Schiedsrichter wollte pfeifen, entschied sich dann doch anders, wer weiß warum! Erst in der 75. Minute wieder eine Großchance für die heimische Elf. M. Tzschacksch setzt E. Habermann  mustergültig in Szene und dieser scheitert am Gästeschlussmann Blümel. 78. Minute, Klasse Torschuss von M. Gaumer, Blümel klärt zur Ecke. Nach 81 Minuten kommt VfB Schlussmann Savcenko zu spät an den Ball, trifft seinen Gegenspieler und bringt diesen zu Fall.
Die Gäste verkürzten vom Elfmeterpunkt durch Junghans auf 1:2. P. Schimek konnte zwei Minuten später, nach gelungenem Doppelpass mit R. Haberland, den Sack zumachen, schiebt aber am langen Pfosten vorbei. Somit kam noch einmal das große Zittern und Savcenko im
VfB Tor zeigte im der 88 Minute noch mal großen Sport, als er ein Geschoss über die Querlatte lenkte.

Schiedsrichter: Donke (SV Gebelzig)
Assistenten:    Meile (SV Gebelzig) Mende (SG Mücka)

Gelbe Karte. E. Habermann

Aufstellung VfB: P. Savcenko, M. Pohl, T. Wiesner (ab 72. G. Sagner), A. Glatz, M. Leschke, J. Grosa (ab 46. M. Tzschacksch), E. Habermann,
P. Schimek, M. Gaumer, R. Haberland, K. Trause

Aufstellung Rothenburg: L. Blümel, R. Stephan (ab 46. L. Haupt), D. Haupt, St. Kohoutek, M. Günzel, R. Dönnicke, D. Kühn, A. Friedenstab,
N. Junghans, M. Hieke, A. Tzscheutschler

Zuschauer: 25