News

Nachdem es für unsere Erste am vergangenen Sonntag bei Rotation Dresden nichts zu holen gab, geht es an diesem Samstag um 15:00 Uhr wieder im Turnerheim auf Punktejagd. Der Gegner am 9. Spieltag ist der BSV 68 Sebnitz. Anders als in der vergangenen Saison, nach Abbruch lag der BSV 68 an erster Stelle der Tabelle, zudem gewann die Mannschaft aus der Seidenblumenstadt das Spiel Ende September in Weißwasser hoch mit 6:0, läuft es in dieser Spielzeit noch nicht optimal für Sebnitz. Drei Siege und fünf Niederlagen bedeuten für die Mannschaft um Trainer Uwe Kuhl zurzeit den 9. Tabellenrang.
Der VfB kassierte am Wochenende die erste Niederlage in dieser Saison und rutschte dadurch vom dritten auf den sechsten Tabellenplatz ab. Bei einem Sieg am Samstag könnte Weißwasser jedoch wieder auf den dritten Platz vorrücken, wobei die Mitbewerber SC Borea Dresden, SV Fortuna Trebendorf 1996 und der TSV Rotation Dresden die vermeintlich leichteren Gegner haben.

Davor absolviert unsere Zweite um 12;45 Uhr ihr Heimspiel gegen den SSV Germania Görlitz. Mit dem 2:0-Erfolg am letzten Samstag bei der SG Kreba-Neudorf fuhr die Reserve des VfB bereits ihren fünften Sieg in Folge ein und ist aufgrund der aktuellen Formkurve der Favorit beim Spiel gegen die Görlitzer Mannschaft.

9.PST BSV 68 Sebnitz H

Wie schon beim Spiel gegen den Dresdner SC 1898 Ende August fährt unsere erste Mannschaft auch an diesem Wochenende wieder am Sonntag nach Dresden. Unser Gastgeber ist der TSV Rotation Dresden, der seine Heimspiele traditionell an den Sonntagen um 11:00 Uhr austrägt. Ebenso wie der VfB, waren die Dresdner bei vier von den sieben bisher absolvierten Ligaspielen erfolgreich. Allerdings verlor Rotation sein Heimspiel gegen Borea Dresden deutlich und belegt mit 14 Punkten zurzeit den 6. Tabellenplatz. Die anderen beiden Spiele des TSV endeten jeweils 1:1. Am zweiten Spieltag zu Hause gegen den FSV Oderwitz 02 und am letzten Spieltag beim SV Fortuna Trebendorf.
Unsere Männer haben einen Punkt mehr auf dem Konto, belegen den dritten Tabellenplatz und fahren mit zuletzt drei Siegen im Gepäck nach Dresden. Und auch in der letzten Saison war der VfB bei Rotation Dresden mit 3:0 erfolgreich. Dennoch sollte unsere Mannschaft das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen, wenn auch nach dem achten Spieltag weiterhin die Null bei den verlorenen Spielen in der Tabelle stehen soll.
 
Für unsere Zweite ist die Heimspielserie nun auch vorbei. Für sie ist am Samstag die SG Kreba-Neudorf der Gastgeber. An den bisherigen fünf Spieltagen erzielten die Männer vom VfB Weißwasser unglaubliche 28 Treffer. Die wenigsten davon am ersten Spieltag. Beim SV Klitten/Boxberg fuhren sie die bislang einzige Saisonniederlage ein. Das Spiel endete 3:2 für Klitten/Boxberg. Ob unsere Zweite auch auswärts kann, sieht man dann am Sonnabend ab 15:00 Uhr auf dem Sportplatz in Kreba-Neudorf. Selbstvertrauen dürften sie in den letzten vier Spielen ja genug getankt haben.
 
Während unsere Nachwuchsmannschaften aufgrund der Herbstferien spielfrei haben, steht bei der Welpenliga der dritte und vermutlich letzte Spieltag für dieses Kalenderjahr auf dem Plan. Die erste Begegnung startet hier um 09:00 Uhr im Turnerheim.
 
8.PST Rotation Dresden A
Mannschaften, die in dieser Saison in jedem Spiel gepunktet haben. Neben dem VfB ist es der aktuelle Tabellenführer FSV Oderwitz 02.
Nach den zwei gewonnenen Derbys strebt unsere Erste am Wochenende den nächsten Dreier an. Doch allzu leicht sollte es sich die Mannschaft nicht machen. Auch wenn mit dem SV Sachsenwerk Dresden das Ligaschlusslicht nach Weißwasser kommt, haben die Dresdner nach vier Niederlagen zu Saisonbeginn zuletzt mit zwei Remis, jeweils 1:1 am 5. Spieltag bei Borea Dresden und am letzten Spieltag gegen Fortuna Trebendorf vor heimischer Kulisse, bewiesen, dass sie auch gegen besser platzierte Mannschaften mithalten können. Ob Weißwasser der Favoritenrolle gerecht werden kann, wird sich am Samstag zeigen. Anstoß zum 7. Spieltag ist um 15:00 Uhr im Turnerheim.
Zuvor empfängt die zweite Vertretung um 12:45 Uhr den SV Zodel 68. Nach den drei hintereinander gewonnenen Heimspielen sollte genug Selbstvertrauen vorhanden sein, um auch beim vierten Spiel auf eigenen Platz nach dem Abpfiff drei weitere Punkte auf der Habenseite verbuchen zu können. Das Spiel steht unter der Leitung von Hagen Gahner.
Und auch der VfB-Nachwuchs schnürt am Wochenende wieder die Fußballschuhe. Dabei machen die E-Junioren den Anfang. Sie spielen am Samstag um 10:00 Uhr gegen den SV Rot-Weiß Bad Muskau im Turnerheim. Ebenfalls zu Hause, aber am Sonntag, spielen die B-Junioren um 10:30 Uhr gegen die SpG SV Arnsdorf-Hilbersdorf, die D-Junioren um 09:00 Uhr gegen die SpG des SV Lok Schleife und die F-Junioren um 10:00 Uhr gegen den SV Lok Schleife. Nur die C-Junioren fahren am Sonntag zum Auswärtsspiel. Ihr Gastgeber ist der GFC Rauschwalde. Anstoß ist um 10:30 Uhr.
Bereits am Freitag findet der zweite Spieltag in der Welpenliga statt. Hier erfolgt der Anpfiff für das erste Spiel um 09:00 Uhr.
 
7.PST Sachsenwerk Dresden H
Nach dem gelungenen ersten Derby am Sonntag in Trebendorf steht am Samstag Teil 2 auf dem Programm. Dieses Mal im Turnerheim. Derbygegner sind die Männer vom FC Stahl Rietschen-See. Unsere Gäste sind mit einem Sieg zwar ordentlich in die Saison gestartet, konnten danach aber nicht mehr punkten. Am letzten Spieltag bezogen sie auf eigenem Platz mit 1:5 eine herbe Niederlage gegen die SG Weixdorf.
Deutlich besser verläuft bisher die Saison für den VfB Weißwasser. Der VfB ist eine von vier Mannschaften der Liga, welche nach den ersten fünf Spieltagen noch nicht verloren haben. Und auch die Spiele gegen Rietschen verliefen in den vergangenen Jahren, bis auf ein Remis Ende Oktober 2017, erfolgreich für unsere Männer. Das sind aber keine Garantien für einen Sieg im Derby am Samstag. Gerade gegen vermeintlich schwächere Gegner ließ der VfB in der Vergangenheit zuweilen Punkte liegen. Doch mit einer konzentrierten Leistung sollte ein Derbysieg durchaus möglich sein.
Anstoß zum 6. Spieltag zwischen Weißwasser und Rietschen ist um 15:00 Uhr.
Zuvor, um 12:45 Uhr, ist unsere zweite Vertretung Gastgeber für den Holtendorfer SV. Mit drei Siegen in den ersten drei Spielen liegt Holtendorf auf Platz 1 der Tabelle. Doch auch unsere Männer stehen nach zuletzt zwei gewonnenen Heimspielen im oberen Tabellendrittel. Dreimal haben beide Mannschaften seit Dezember 2015 gegeneinander gespielt. Zwei Siege gehen auf das Konto von Holtendorf und ein Spiel entschied unsere Zweite für sich. In den drei bisherigen Spielen wurden 23 Tore erzielt.
Für drei unserer Nachwuchsteams finden am Sonntag Spiele im Kreispokal statt. So spielen die C-Junioren um 10:30 Uhr bei der SpG SV Lok Schleife, die D-Junioren treten um 10:00 Uhr beim SV Arnsdorf-Hilbersdorf an und die E-Junioren fahren zum FV Eintracht Niesky 2.
 
6.PST Rietschen H

4 Spiele, 4 Siege, ein Torverhältnis von 13:1. Die Bilanz von Trebendorf ist nach den ersten Spieltagen makellos und bedeutet gegenwärtig Platz 1 in der Tabelle der Landesklasse Ost, dicht gefolgt vom SV Wesenitztal, der nur durch das schlechtere Torverhältnis(13:5) den zweiten Platz belegt.
Nun könnte man meinen, dass Ding ist geritzt und Trebendorf nicht zu stoppen. Aber es sind nur Zahlen. Und wer das Spiel am vergangenen Sonntag von Stahl Rietschen-See bei Fortuna Trebendorf gesehen hat, kommt eventuell auch zu einem anderen Schluss. Die „Stählernen“ waren eine Halbzeit lang ein ebenbürtiger Gegner. Zwei frühe Gegentore in Hälfte 2 leiteten dann aber doch die am Ende deutliche Niederlage für die Rietschener Gäste ein.
An diesem Sonntag versuchen nun die Männer vom Turnerheim Punkte aus Trebendorf zu entführen. Wobei sich das Auswärtsspiel auch wie ein Heimspiel anfühlen könnte. Traditionell wird der VfB bei Spielen in Trebendorf von seinen zahlreich mitgereisten Anhängern unterstützt. Anstoß ist um 15:00 Uhr.
Unsere zweite Mannschaft spielt am Samstag, wie schon in der Vorwoche, auf eigenem Platz. Gegner ist die zweite Vertretung vom SV Gebelzig 1923. Das ursprünglich in Gebelzig angesetzte Spiel wurde nach Weißwasser verlegt. Dadurch absolvieren unsere Männer mehrere Heimspiele am Stück, bevor dann erst Mitte Oktober wieder ein Auswärtsspiel ansteht. Die Partie wird um 13:00 Uhr angepfiffen.
Von den Junioren-Teams spielen am Freitag die B-Junioren um 17:30 Uhr bei der SpG TSV Kunnersdorf, die D-Junioren um 17:30 Uhr bei der SG Kreba-Neudorf und die F-Junioren ebenfalls um 17:30 Uhr beim FC Stahl Rietschen-See. Am Samstag empfangen die E-Junioren um 10:00 Uhr den SV Lok Schleife und am Sonntag um 10:30 Uhr spielen die C-Junioren gegen die SpG 1. Rothenburger SV im Turnerheim.
Und auch die Welpenliga startet am Freitag in ihre mittlerweile 9. Saison. Ab 09:00 Uhr wird im Turnerheim dem runden Leder nachgejagt.

5.PST Trebendorf A