B. Husgen                                   
16.PST:  Frauenkleinfeldfußball Kreisliga, Weißwasser am So, 14.05.2017

VfB  Weißwasser  1909                      3    ( 1 )       
SV Grün-Weiß Uhsmannsdorf          3    ( 2 )

Die Niederlage der Schleifer Konkurrenten am letzten Wochenende gegen die Grün – Weißen aus Uhsmannsdorf sollte den Mädels vom VfB Warnung genug gewesen sein. Sie drehten die Partie in der 2.Hälfte und doch hieß es am Ende nur 3:3.
Zunächst legten die hoch motivierten Gäste auf dem Kunstrasenplatz mächtig los. Nach einem Freistoß traf Lysann Schneider in der 18.Minute nur die Latte. Im Gegenzug zögerte Tabea Dörwald nach guter Vorlage von Caroline Tabor mit dem Abschluss zu lange. Nach einem langen Abschlag von Sarah Rumprecht hob die Stürmerin an der Strafraumgrenze das Leder über die herauseilende Uhsmannsdorfer Torfrau. Doch der Treffer wurde dem VfB nicht anerkannt - der in der 27.Minute dann schon. Nach klasse Vorarbeit von Tabea Dörwald auf links, als sie die gesamte Verteidigung austanzte und genau ins Zentrum  flankte, schlug Caroline Tabor das Leder zum 1:0 unter die Querlatte.
Zum Ende der 1.Hälfte nahmen sich die Damen aus Weißwasser dann eine Auszeit, die die Gäste mit zwei schnell aufeinander folgenden Treffern bestraften. Zunächst gelang nach einem Abwehrfehler auf links eine freie Schussmöglichkeit, die Theresa Sophie Kosan mit Hilfe des Innenpfostens zum Ausgleich nutzte. Nur zwei Minuten später half ihr dieser erneut, als ein Freistoß nach Handspiel von dort in die Maschen ging. Damit führten die Gäste aus Uhsmannsdorf zur Pause mit 2:1.
Eine tolle Aktion gelang den Mädels vom VfB als Dajana Herz ins Zentrum flankte und Maxi Flinker das Leder per Seitfallzieher Richtung Tor schickte. Nur die Höhe stimmte nicht. Dann folgten eine Reihe von Fernschüssen, die ihr Ziel verfehlten.
Nach einem Handspiel im Strafraum erhielten die Platzbesitzer in der 63.Minute einen Neunmeter zugesprochen. Antje Knittel vollendete diesen platziert flach in die rechte Ecke zum 2:2. Und als Sandra Herzog in der 70.Minute mit einem Sonntagsschuss aus ca. 25m ins linke Dreiangel traf, schien das Spiel gedreht. Sarah Rumprecht im Tor hielt auch noch einen Konter von Theresa Sophie Kosan.
Doch erneut ließen die Damen sich die Partie in den letzten Minuten aus der Hand nehmen, reagierten zu zögerlich. Auf Pass von Mareen Nitsche konnte die Dreifachtorschützin Theresa Sophie Kosan in der vorletzten Spielminute das Unentschieden zum 3:3 erzielen. Inwieweit diese zwei Punkte fehlen, wird am Saisonende sichtbar. Noch hat der VfB Weißwasser es selbst in der Hand, den zweiten Tabellenplatz zu sichern, denn am Sonntag treffen die Damen zum vorletzten Punktspieltag auf den unmittelbaren Konkurrenten in Horken Kittlitz.

Torfolge: 1:0 Caroline Tabor (27.), 1:1 Theresa Sophie Kosan (36.), 1:2 Theresa Sophie Kosan (38.), 2:2 Antje Knittel (64.FNM), 3:2 Sandra Herzog (70.), 3:3 Theresa Sophie Kosan (79.)

Aufstellung VfB Weißwasser 1909: Sarah Rumprecht – Tabea Dörwald, Dajana Herz, Ramona Förster,  Antje Knittel,  Mary Pohl, Caroline Tabor, Sandra Herzog, Maxi Flinker
Gelbe Karte:   keine

Aufstellung SV Grün-Weiß Uhsmannsdorf: Franziska Gliesing – Sandra Kahlert, Maree Nitsche, Sophie Tübbecke, Sabrina Kahlert, Theresa Sophie Kosan, Lysann Schneider, Silke Wünsche, Birgit Schneider, Johanna Schiemann
Gelbe Karte:   Lysann Schneider

Schiedsrichter:   Siegfried Marr (SV Trebendorf)

Zuschauer:  20