NSV Gelb Weiß Görlitz 2.- VfB Weißwasser 5:7(1:6)

Entgegen der Ankündigung mit schlechtem Wetter und auf Hartplatz fand das Spiel gegen den Görlitzer 07er Jahrgang bei herrlichem Sonnenschein und auf Rasen statt.

Der VfB hatte mit einigen Besetzungsproblemen zu kämpfen und so spielte Benito nach nur einem Tormanntraining auf der wichtigen Position. Um es vorweg zu nehmen, er machte seine Sache gut.

Die Gäste begannen etwas zerfahren, aber nach 4 Minuten erzielte Kevin das1:0. Die junge Görlitzer Mannschaft glich aber in der 8.Minute aus. Nur eine Minute später erzielte Jonathan aber wieder die Führung, die Lenny dann weiter ausbaute. Der VfB drückte jetzt und die Tore fielen im Zweiminutentakt. Erneut Kevin, Jaeson und Frederic konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

Mit einem beruhigenden Vorsprung ging es in die Halbzeit und das Trainerteam überlegte, ob man in der 2.Hälfte ein paar neue Dinge probieren sollte. Doch daraus sollte nichts werden. Der Görlitzer Trainer hatte seinen Jungs in der Halbzeit scheinbar ein paar warme Worte mitgegeben, sie gingen jetzt energischer zu Werke, während bei unserer Mannschaft scheinbar der Mittagsschlafmodus eingesetzt hatte. In der ersten Minute der zweiten Halbzeit vertändelten wir den Ball, der einschussbereite Görlitzer Stürmer konnte nur noch durch ein Foul gebremst werden und den fälligen Strafstoß verwandelte der Schütze sicher, für Benito nicht zu halten. Der VfB verzettelte sich in Einzelaktionen, die Verteidiger agierten zu offensiv und so kam Görlitz bis zur 28.Minute auf 4:6 heran. Unser unermüdlich kämpfender Kapitän Kevin, der an diesem Tag wie so oft jeden Quadratzentimeter des Platzes beackerte konnte mit seinem dritten Treffer wieder für ein bisschen Ruhe sorgen, aber Görlitz blieb gefährlich. Nur eine Minute später hatten unsere Spieler vergessen, dass man einen gefährlichen Ball auch mal einfach klären kann und Görlitz kam zum 5:7.

Jetzt spielte der VfB aber wieder etwas abgeklärter und so brachte man den Sieg dann doch nach Hause. Nach einer eigentlich beruhigenden Halbzeitführung das Ganze noch so spannend zu machen, muss nicht wirklich sein.

VfB: Benito Wagner, Joyce Wiens, Frederic Feierabend, Martin Kunert, Josie Fietz, Kevin Kluge, Jonathan Wende, Lenny Ulbrecht, Jaeson Knaack

Tore: 0:1 4.Minute Kevin Kluge, 1:1 8:Minute, 1:2 9.min Jonathan Wende, 1:3 11,min Lenny Ulbrecht, 1:4 13.min Kevin Kluge, 1:5 15.min Jaeson Knaack, 1:6 16.minFrederic Feierabend, 2:6 21.min, 3:6 26.min,4:6 28.min, 4:7 33.min Kevin Kluge, 34.min 5:7