F1-Junioren

VFB Weißwasser- Lok Schleife 6:2

Nachdem die F-Jugend des VFB zum Saisonstart spielfrei hatte, begrüßte man zum ersten eigenen Saisonspiel mit Lok Schleife einen der Sieger des ersten Spieltags. Der Gast begann auch gleich druckvoll und erzielte in der 7.Minute das 0:1. Weißwasser hielt dagegen und konnte in der 9. Minute durch Nino Hübner ausgleichen. Beide Mannschaften hatten jetzt Chancen, aber Schleife ging in der 14.Minute erneut in Führung. Wieder konnte der VFB in der 19.Minute durch Felix Wagner ausgleichen. Das war dann auch der Halbzeitstand. Nach der Pause ging es ausgeglichen weiter. Beide Mannschaften mit zahlreichen Chancen, aber unser Paul hielt mit einigen sehenswerten Paraden seinen Kasten in der zweiten Halbzeit sauber. Sein Gegenüber stand ihm nicht viel nach und konnte auch einige Chancen des VFB vereiteln. In der 24.Minute war er aber gegen einen Schuss unseres Kapitäns Kevin Kluge machtlos. Felix Wagner konnte mit seinem zweiten Treffer die Führung ausbauen, ehe wieder Kevin in der 33.Minute das Spiel entschied. Schleife kam jetzt nur noch zu gelegentlichen Vorstößen, die unsere Abwehr aber gut abfing.In der 40.Minute gab es einen Freistoß für den VFB. Martin Kunert schnappte sich den Ball und brachte ihn hoch in den Strafraum, wo er vom Kopf eines Schleifer Verteidigers zum Endstand ins Tor ging. Kurz danach war Schluss und der vielumjubelte Sieg im ersten Spiel under Dach und Fach. Weißwasser gewinnt ein spannendes Spiel vielleicht ein bisschen zu hoch, aber am Ende doch verdient.

Tore:7.min 0:1 Schleife,9.min 1:1Nino Hübner,14.min1:2 Schleife,19.min 2:2 Felix Wagner, 24.min 3:2 Kevin Kluge, 26.min 4:2 Felix Wagner, 33.min 5:2 Kevin Kluge, 40.min 6:2 Martin Kunert

VFB Weißwasser:Paul Pfeiffer, Felix Wagner, Benito Wagner, Frederic Feierabend, Martin Kunert, Josie Fietz, Kevin Kluge, Kjell Nootny, Nino Hübner, Jonathan Wende, Lenny Ulbrecht

SpG Reichwalde-VFB Weißwasser 2:8 (2:3)

Auch im zweiten Spiel gelang der F-Jugend ein deutlicher Sieg. Lange Zeit sah es diesmal aber nicht so klar aus. Einige Spieler hatten heute Probleme, ihre Positionen zu halten, das Zusammenspiel klappte nur in Ansätzen und unsere Stürmer konnten sich nicht wirklich durchsetzen. Nach 2 min war das erste Mal ein Stürmer aus Reichwalde frei und es stand 1:0 für den Gastgeber. Doch schon nach 5 min gelang Kevin der Ausgleich, Nino erzielte 4 min später die Führung für den VFB und als Martin in der 12. Min. auf  1:3 erhöhte, schien alles klar. Mit dem Pausenpfiff kam Reichwalde jedoch zum Anschlusstreffer.

Auch nach der Pause kam der VFB nur schleppend ins Spiel, Reichwalde hatte sogar noch Chancen zum Ausgleich. Als Kjell dann aber in der 31.Min. das 2:4 erzielte, war die Gegenwehr des Gastgebers gebrochen. Die Tore fielen jetzt fast im Minutentakt und mit dem Vorsprung gelang jetzt doch die eine oder andere schöne Aktion.

Am Ende fiel der Erfolg dann doch höher aus, als es dem Spielverlauf entsprach.

Torfolge: 2.min 1:0 Reichwalde, 5.min 1:1 Kevin Kluge, 9.min 1:2Nino Hübner, 12.min 1:3 Martin Kunert, 20.min.2:3 , 31.min 2:4 Kjell Nootny, 34.min 2:5 Josie Fietz, 35.min 2:6 Lenny Ulbrecht, 37.min 2:7 Kevin Kluge, 40.min 2:8 Martin Kunert

Aufstellung: Paul Pfeiffer, Felix Wagner, Benito Wagner, Frederic Feierabend, Martin Kunert, Josie Fietz, Kevin Kluge, Kjell Nootny, Nino Hübner, Jonathan Wende, Lenny Ulbrecht, Jason Knaack

VFB Weißwasser 1- Stahl Rietschen 3:3 (3:1)

Am dritten Spieltag war der Spitzenreiter aus Rietschen zu Gast.

Der VFB startete wie die Feuerwehr und führte schon nach einer Minute durch ein Tor von Felix. Derselbe Spieler gab in der 7. Minute die Vorlage zum 2:0 durch Kevin. Die Gäste aus Rietschen wollten sich nicht so einfach geschlagen geben und kamen schon eine Minute später durch einen herrlichen Schuss von der rechten Seite zum Anschlusstreffer. Jetzt war es ein ausgeglichenes Spiel, Rietschen versuchte immer wieder zu kontern, Weißwasser war meistens auf der Hut.

In der 18. Minute legte Benito den Ball für Jonathan auf und dieser machte sich ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk und erzielte das 3:1 für den VFB.

Mit diesem Stand ging es in die Halbzeit und man hoffte beim VFB auf einen weiteren Sieg.

In der zweiten Hälfte wurden aber die schon in Boxberg auftretenden Fehler wiederholt. Immer wieder hatten unsere Spieler Schwierigkeiten, ihre Positionen zu halten. Bei Angriffen wollten am liebsten alle nach vorn, links und rechts schienen Fremdwörter für den einen oder anderen Spieler. So kam es wie es meistens in solchen Spielen passiert. Rietschen nutzte die freien Räume und kam innerhalb von 2 Minuten zum Anschlusstreffer und zum Ausgleich.

Danach versuchte der VFB noch mal alles, scheiterte aber immer wieder am sehr gut haltenden Rietschener Tormann. Aber auch Rietschen hatte noch die eine oder andere Chance, sodass die Punkteteilung am Ende in Ordnung ging.

Tore: 1. min 1:0 Felix Wagner, 7.min 2:0 Kevin Kluge, 8.min 2:1, 18.min 3:1 Jonathan Wende, 31.min 3:2, 32.min 3:3

VFB: Paul Pfeiffer, Felix Wagner, Benito Wagner, Frederic Feierabend, Martin Kunert, Josie Fietz, Kevin Kluge, Kjell Nootny, Nino Hübner, Jonathan Wende

Rot Weiß Bad Muskau-VfB Weißwasser 2:4 (1:1)

Der VfB war am 5. Spieltag bei Bad Muskau zu Gast. Unser Kapitän Kevin war heute leider verhindert und das machte sich im Spiel bemerkbar.

Der Gastgeber konnte von Beginn an spielerisch überzeugen, unsere Jungs und Mädchen taten sich auf zum Teil neuen Positionen schwer. So war auch die Führung durch Bad Muskau in der 5. Minute bis dahin hoch verdient. Wenn es spielerisch nicht läuft, hilft manchmal der Kampf und den nahm unsere Mannschaft jetzt an. In der 12. Minute dann aber doch ein fußballerisches Highlight, Martin spielt einen herrlichen Pass aus der eigenen Hälfte auf den durchstartenden Ersatzkapitän Felix und dieser gleicht für den VfB aus. Mit diesem Ergebnis geht es dann auch in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff lief es für den VfB auch spielerisch besser. In der 25. Minute legte Nino schön für Jonathan auf und dieser brachte den Gast in Führung. In dieser Phase machte unsere Mannschaft Druck und Kjell konnte mit einem schönen Schuss aus der zweiten Reihe auf 3:1 erhöhen. Wer jetzt dachte, das Spiel wäre gelaufen, sah sich getäuscht. Muskau spielte weiter mit, die Chancen auf beiden Seiten nahmen zu und beide Torhüter konnten sich auszeichnen. Dann erhielt Bad Muskau einen Freistoß, bei dem unsere Mannschaft bereitwillig dem Schützen Platz machte. Den ersten Schuss konnte Paul noch halten, gegen den Nachschuss war er aber machtlos.

Nun war wieder Spannung im Spiel und Muskau drängte auf den Ausgleich. Weißwasser hielt dagegen und kam auch immer wieder zu gefährlichen Kontern. Aber erst in der 39. Minute konnte Felix seine heutige Leistung krönen und den VfB mit dem 4:2 erlösen.

Insgesamt eine starke kämpferische Leistung.

Tore: 5. Minute 1:0 Bad Muskau, 12. Minute 1:1 Felix Wagner, 25. Minute 1:2 Jonathan Wende, 28. Minute 1:3 Kjell Nootny, 30. Minute 2:3 Bad Muskau, 39. Minute 2:4 Felix Wagner

Aufstellung: Paul Pfeiffer, Felix Wagner, Benito Wagner, Frederic Feierabend, Martin Kunert, Josie Fietz, Kjell Nootny, Nino Hübner, Jonathan Wende, Jason Knaack

SV Gebelzig- VfB Weißwasser 2:1 (0:1)

Der Gastgeber startet in dieser Saison außerhalb der Wertung. Somit stand das Spiel bei beiden Mannschaften unter dem Zeichen, Spielpraxis zu sammeln.

Der VFB startete leicht überlegen, konnte aber spielerisch nur selten überzeugen.

Gebelzig spielte aus einer sicheren Abwehr und „parkte“ einen Stürmer vor dem VfB-Tor. Unsere Abwehrspieler mussten immer wieder ermahnt werden, diesen Spieler zu decken, so richtig hatte an diesem Tag aber keiner Lust dazu.

In der 10. Minute gab Kevin eine Eingabe von rechts, im Strafraum von Gebelzig herrschte Durcheinander und irgendwie fand der Ball seinen Weg ins Tor zur bis dahin verdienten Führung für den Gast. Felix war der Schütze.

In Halbzeit zwei das gleiche Bild, der VfB leicht überlegen, Gebelzig immer wieder mit Kontern.

Beim Gast waren jetzt scheinbar alle auf ein Tor aus, meistens stand nur ein Verteidiger und sicherte den Raum. Das ging bei einigen Gegenstößen gut, in der 28. Minute eben nicht. Nach einem Eckball für den VfB schaltete der Gastgeber schnell um und erzielte den Ausgleich.

Bei diesem Spielstand blieb es bis kurz vor Schluss, dann gab es noch mal Freistoß für Gebelzig. Die meisten Spieler des VfB nahmen, warum auch immer, an dieser wäre für sie gegeben worden, der Schiri gab den Ball schnell frei und mit einem Mal stand es 2:1 für Gebelzig.

Gleich danach war Schluss und die erste Niederlage in dieser Saison perfekt. Wie oben geschrieben, bleibt das in der Tabelle ohne Folgen.

Wichtig war, dass einige Spieler, die sonst nicht so viel Spielzeit bekommen, sich an diesem Tag etwas mehr beweisen konnten.

Aufstellung: Paul Pfeiffer, Felix Wagner, Benito Wagner, Frederic Feierabend, Martin Kunert, Josie Fietz, Kevin Kluge, Jonathan Wende, Lenny Ubrecht

Tore: 10. Minute 0:1 Felix Wagner, 28.Minute 1:1, 40. Minute 2:1