SpG Klitten/Boxberg – VfB Weißwasser   8-4

Leider hatte es nachdem man am letzten Sonntag gegen Schleife die ersten 3 Punkte eingefahren hatte, diesmal nicht zum Punktgewinn gereicht. Man war zu Gast bei den Spielstarken Kickern aus Klitten/Boxberg. Vom Beginn an wirkte das Team irgendwie gehemmt und noch nicht recht auf dem Platz. Aber Spiele beginnen nun mal mit dem Anpfiff. Bereits in der 3. Minute musste man das 1-0 nach einer Ecke hinnehmen. Eine ungeordnete Abwehr von dem eigenen Tor brachte den Gegentreffer. Klitten immer stärker werdend vermochten es aber nicht etwas aus ihren Chancen zu machen. In der 15.Min dann ein satter Schuss vom Gegner den Leon Pingel im Tor des VfB mit einen guten Reflex entschärfen konnte. Die Gäste wirkte jetzt etwas aufgeweckter und aus 20 Meter prüfte Adrian Kulka mal den Torhüter des Gastgebers. Elisa Schibilsky machte es gleich konnte aber den Ball nicht im Gehäuse unterbringen. Dann schaltete sich Stürmer Julian Schkade mehr und mehr ins Spiel ein. In der 22. Minute konnte Julian Schkade auf Vorlage von Adrian Kulka den  viel umjubelten 1-1  Ausgleichstreffer erzielen. Nach der Halbzeit wollte man dort fortfahren wo man aufgehört hatte, mit Druck auf das Tor aber was dann passierte kann man nur als Black Out bezeichnen. Dem VfB gelang nichts mehr und so kamen die Gastgeber zu oft vor das Tor und leider wurde in dieser Zeit Torhüter Leon Pingel von seinen Vorderleuten im Stich gelassen. Bin in 10 Minuten verspielte man sich die Chance sich wenigstens  einen verdienten Punkt mit nach Weißwasser mitzunehmen. Das 2-1 nach einen schönen Solo, 3-1 ein Distanzschuss aus 20 Meter, 4-1 und 5-1 nach guten Kombinationen. Kurzzeitiges Aufbäumen durch den VfB nach einen Abschlag landete der Ball von Leon Pingel direkt bei Julian Schkade dieser konnte seine Schnelligkeit ausspielen und stand vor dem  Torhüter, dieser behielt aber die Nerven und die Großchance brachte kein Tor für den VfB. Postwendend folgte aber leider das 6-1 für Klitten. Die Trainer motivierten nochmal mal ihre Mannschaft und so konnte in der 41. Minuten der VfB wieder jubeln. Torhüter Leon Pingel schickte Julian Schkade ein weiteres Mal los und diesmal erzielte er das 2-6. Dann mehr Bewegung  vom VfB  in der 44. Minute ein Konter über Nancy Wauer und ihr Sturmpartner Julian Schkade war ein weiteres Mal zur Stelle und dieser erzielte mit seinen 3.Tor das 3-6. Man dachte vielleicht gelingt jetzt der Umbruch aber leider stürmte man nur noch nach vorn und vernachlässigte die Abwehr so wurde in kürzester Zeit das 7-3 und 8-3 erzielt. Adrian Kulka versuchte es nochmal mit einer direkt geschossenen Ecke, aber leider landete dieser Ball nur am Pfosten. Kurz vor Schluss gab es nochmal einen Freistoß für Weißwasser. Dafür hat man Adrian Kulka in seinen Reihen. Wiedermal schaffte er es mit seinen scharfen Schuss den Torhüter zu überwinden.8-4. Leider wurde danach abgepfiffen und alles Aufbäumen war dahin. Aus diesem Spiel kam man trotzallem die Kampfmoral  der Mannschaft nicht absprechen. Also Aufstehen und nach vorn schauen.