2. Spieltag WSW-Bad Muskau 4:4 (2:3)

Bei bestem Fußball-wetter fand am Mittwoch, den 01.10.2014 um 17.00 Uhr das Spiel gegen Bad Muskau statt. Schiri Faber konnte  68 Zuschauer zählen.

Beide Teams begannen das Spiel, von Beginn an Druck aufzubauen. Unsere Jungen spielten bei Beginn mit Konrad Kühlewindt im Tor. In der Defensive mit Dennis Fietz, Jeremy Buttler, Leonhard Roth und Benjamin Wiesner. Davor agierten Nico Lukschanderl, Gino Kleinfeld, Kapitän Maik Fleischer und Maurice Meistring. In der Spitze agierten Nico Schelzke und Asan Siderow. Auf der Ersatzbank saßen Max Wimmer, Jason Knittel, Richard Roth, Eric Lorenz, Kurt Klein, Hannes Schmidt und Fips Wiens.

Bereits nach 5 Minuten hatte unser Team die erste Großchance nach Abstoß von Konny und dem Versuch von Schelli. Der gute Torhüter konnte Dies jedoch unterbinden.  In der 15. Minute zog jedoch Gino vom Mittelkreis einen sauberen Schuß auf das Tor und konnte rechts oben zum viel umjubelten 1:0 vollenden. Der Muskauer Trainer wechselte daraufhin seinen Spielmacher, der nach in den letzten 2 Wochen verletzt war, ein und das Spiel der Gäste lief etwas besser. Der Effekt war gleich eine Minute später der Ausgleich.  Jetzt wechselte auch unser Trainer den wieder gut aufspielenden Eric ein. Die Unsicherheit war aber für kurze Zeit wieder vorhanden und die Gäste kamen bis zum 1:3 innerhalb von 3 Minuten auf die vermeintliche Siegerstraße.

Lucky hatte jedoch in der 33. Minute nach guter Vorarbeit von Asan das zwischenzeitliche 2:3 erzielt und jetzt begann unsererseits wieder ein Druckphase. Einen schönen Pass in die Gasse auf Asan in der 38. Minute konnte der Torhüter nur noch im Herauslaufen mit der Hand außerhalb des Strafraumes abwehren. Da er gleichzeitig auch der letzte Mann War wurde es folgerichtig mit Rot und Freistoß geahndet. Dieser ging jedoch über das Tor.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit schob Schelli, wieder von Asan bedient, den Ball zum 3:3 ein. Mit dem Anstoß konnte der Gegner jedoch wieder die Führung erzielen. Unsere Jungen versuchten jedoch weiter zu drücken, jedoch waren einige Pässe zu überhastet oder der Ball wurde zu lange gehalten. Viele Torgelegenheiten für WSW später konnte jedoch Eric nach Vorarbeit von Maik in der 48. Minute das 4:4 erzielen. Eine kurze wütende Angriffsphase der Muskauer folgte und danach spielte eigentlich nur noch der Gastgeber. Gelegentliche Konter der Muskauer blieben ohne Wirkung. Insgesamt wieder einmal über weite Strecken ein gutes Spiel unserer Jungs, das nicht wirklich unentschieden enden musste.