3. Spieltag SpG LSV Neustadt Spree gegen VfB Weißwasser 1:6 ( 0:4)

Unser zweites Spiel in der B-Jugend führte uns nach Mücka. Die Spielgemeinschaft trat als Gastgeber mit einem 5:1 gegen Deutsch-Ossig im Rücken ihres Sieges sicher und gestärkt an.

Trainer Silvio Wimmer (mit Co Göran Sagner) stellte eine wirklich sehr starke Anfangself mit Max Wimmer im Tor, Eric Lorenz, Jeremy Buttler und Leonhard Roth in der Abwehr auf. Davor agierten Gino Kleinfeld und Benjamin Wiesner. Als Offensivkräfte traten Nico Lukschanderl, Maik Fleischer, Nico Schelzke, Kurt Klein und Asan Siderow an. Auf der Ersatzbank saßen vorerst Fips Wiens, Lukas Neunert, Maurice Meistring und Hannes Schmidt.

Unsere Jungs begannen ab Anstoß offensiv und Asan konnte bereits nach 33 Sekunden auf Maik passen, der das 0:1 aus abseitsverdächtiger Position erzielte. Schon in der 2. Minute schloss dann Lucky zum 0:2 ab. Wenige Sekunden später hatte dann Asan das 0:3 auf dem Fuß, konnte jedoch vom Verteidiger abgedrängt werden. Dafür schaffte er es in der 4. Spielminute dank seiner Schnelligkeit und Entschlossenheit zum 0:3.

Der Gegner war wegen des schnellen Rückstandes in dieser Höhe sichtlich geschockt und brachte außer Ellbogenstößen und Tritten keinen vernünftigen Fußball auf den Platz. Da unsere Jungen es jetzt auch etwas verhaltener angehen ließen plätscherte das Spiel nun vor sich hin.

Der nächste Höhepunkt kam in der 33. Minute. Im Gewühl innerhalb unseres Strafraumes kam es zu einer "angeschossenen Hand" und Julius Lehmann setzte den fälligen Strafstoß über das Tor. Im Gegenzug wurde Gino Kleinfeld auf der anderen Seite im Strafraum gefoult und diesmal wurde jedoch Freistoß an der Strafraumgrenze gegeben. Diesen Freistoß setzt jedoch Gino selbst links neben der Mauer ins Toreck zum 0:4 und damit auch zum Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit begann Fips Wiens für Nico Lukschanderl. Lucky hatte einen privaten Termin und Fips brannte auf seinen ersten Einsatz beim VfB. Er hat bei seinem Debüt seine Sache wirklich sehr gut gemacht.

Ab der 54. Minute kam dann Maurice Meistring für Asan auf den Platz. Asan hat , auch nach Meinung der gegnerischen Zuschauer, ein super Spiel gemacht und ist wirklich ein Gewinn. Für Kurt klein kam dann in der 64. Minute noch Hannes Schmidt ins Spiel. Kurt hatte wie gewohnt super gekämpft und so manchen Angriff im Keim erstickt.

In der 72. Spielminute konnte sich der Torjäger der Neustädter, Sten Höhne, mit aller Kraft endlich einmal bis in unseren Strafraum vorkämpfen, ließ sich dort aber sofort fallen. Diesen geschenkten Elfmeter konnte dann Mannschaftskapitän Jonathan Rehle sicher zum 1:4 verwandeln. Jedoch schon in der 73. Minute stellte unser Mannschaftskapitän Maik mit einem satten Schuss zum 1:5 den alten Abstand wieder her.

Gleich darauf wurde auch Lukas Neunert eingewechselt, was in diesem Falle noch Folgen hatte. Er fügte sich super in des Team ein. In der 77. Minute übernimmt er den Ball am Mittelkreis, passt danach zu Fips in den gegnerischen Strafraum und schon bei der Ballannahme wird Der gefoult. Der nächste Strafstoß war fällig. Fips versenkte dann Diesen zum Endstand von 1:6 im Netz.

Dies war heute eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung. Vor allem in der ersten Halbzeit konnte so Sicherheit aufgebaut werden, da es in allen Mannschaftsteilen keine Ausfälle gab und in der 2. HZ auch problemlos alle Wechselspieler eingesetzt werden konnten. Diese waren auch sofort in der Lage, größtenteils gut bis sehr gut mitzuhalten.