VfB Weißwasser 1909 – Empor Deutsch Ossig 13 – 0

Was war das am Samstag für ein Feuerwerk was die Spieler ihren Trainern und Eltern boten. Mit sage und schreibe 13-0 wurde der höchste Saisonsieg eingefahren. Lange Zeit sah es gar nicht danach aus das Weißwasser so hoch gewinnen wollte. Deutsch Ossig stand sehr tief in ihrer Hälfte und spielte gut mit sie fanden immer wieder ein Mittel das Spiel zu stören und mit langen Bällen konnte auch Entlastung geschaffen werden. Weißwasser machte weiter Druck doch sie konnten noch kein Kapital auch ihrer Überlegenheit nutzen. So kam es das zwei Konter auf das Tor von Weißwasser zurollten.  Einen straffen Schuss konnte der Torhüter gut klären. Danach wieder Weißwasser jetzt besser gestaffelt. In der 12. Min. endlich das 1-0. Eine Ecke die schlecht getreten wurde konnte nur halbherzig durch die Gäste raus gespielt werden Max Weise fing den Ball ab und spielt auf Malte Witt dieser knallte den Ball ins lange untere Ecke. ENDLICH die Führung. Nur eine Minute später schöne Vorarbeit durch den Kapitän und wieder Malte Witt der den Torhüter keine Chance lies. Das 3-0 durch Bruno Kuntze durch die Vorarbeit von Nino Hübner der einen Pass vom Gegner direkt weiterleitete. Dann ein Kunstschuss aus unserer Verteidigung Moritz Rapp bekam den Ball vom Gegner überlassen und kurz vor der Mittelline sah er das der Gästetorhüter weit vor seinen Kasten stand er hielt einfach mal drauf und schon war der Ball drin. Die Fans die auch am Samstag wieder zahlreich erschienen waren zollten den Kleinen mit Beifall ihre Anerkennung. Ein Verteidiger getroffen da wollte der andere in nichts nachstehen an der Strafraumgrenze zog Linksfuß Max Weise ab und der Ball schlug unhaltbar im Kasten ein. 5-0 Zur Halbzeit. Die Gäste wechselten nach der Pause ihren Torhüter. Der Anpfiff war kaum verstummt und schon zappelte der Ball wieder in den Maschen. Einen Querpass von Bruno Kuntze konnte Malte Witt zum 6-0 verwerten, nun nahm der Sturm richtig Fahrt auf. 22. Min. Thea Kuntze (7-0) , 23. Min. Malte Witt (8-0) , 27. Min Thea Kuntze (9-0) und noch kein Ende in Sicht. Dann ein Tor was man als (Frech) bezeichnen darf aber auch als Beweis das Malte Witt zu den besten Spielern der Kreisoberliga gehört. Einen Konter von ihm ab der Mittelline hindurch zwischen Freund und Feind sah er das der Torhüter vor seinen  Kasten stand und er mit einen Lupfer erzielte er das 10-0. In der 33. Min. zeigte auch der Kapitän wie schnell er ist in einen 1 gegen 1 hatte der Verteidiger das nach sehen 11-0. Seine Schwester hatte an diesen Tag auch ihre Torfreude wieder gefunden mit ihren 3.Tor wurde das Ergebnis auf 12-0 hochgeschraubt. Den Schlusspunkt setzte Moritz Rapp ein schöner Pass in den Rückraum verwandelte er zum 13-0. Am Samstag ist dann die  Spielvertretung Gelb Weiß Görlitz zu Gast.

VfB Weißwasser: Jonas Smers, Moritz Rapp (2), Max Weise (1), Bruno Kuntze (2), Nino Hübner, Thea Kuntze (3), Malte Witt (5).