R. Münzer                                                                                                                                                      17.05.2014
VfB Weißwasser – Schönbacher FV  4:1  (HZ 4:1)

Nach etlichen Telefongesprächen konnte auch die Begegnung des 19. Spieltages der B – Junioren stattfinden. Dank an den Gegner und den Staffelleiter.
Leider war schon im Hinspiel so eine aufgeheizte Stimmung und das sollte an diesem Tag nicht anders werden, schade. Der VfB versuchte das Spiel zu machen, was auch insgesamt gesehen, gelang. 3. Minute, M. Radestock dribbelt das erste Mal in den Strafraum und die scharfe Eingabe fischte der Gäste Schlussmann weg. Nach 5 Minuten die Ernüchterung. Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, der Gegner kontert Lehrbuchmäßig über drei Stationen und der abgefälschte Ball schlägt über VfB Schlussmann De. Fietz zum 0:1 ein. Die Antwort dauerte vier Minuten. S. Marks kommt von der rechten Seite zum flanken und in der Mitte läuft A. Siderov zum Ball um das 1:1 mit schönen Kopfball zu markieren. Nach 11 Minuten wieder Luftanhalten bei den VfB Verantwortlichen, N. Schelzke hob erst das Abseits auf, konnte aber dann mit starkem Einsatz den Gegner am Torschuss hindern. Im Gegenzug bringt J. Nicko einen Eckball in den Strafraum und A. Thomas versuchte artistisch mit einem Fallrückzieher, drüber. Wenig später, Freistoß von M. Radestock, A. Thomas irritiert den Schlussmann, der Ball kommt zu A. Siderov und dessen Schuss streicht knapp am Tor vorbei. Weiter ging es Richtung Schönbacher Gehäuse. 22. Minute, M. Fleischer versucht es aus 30 Meter Torentfernung und der Schönbacher Schlussmann hat größte Mühe den Ball zu halten. Zwei Minuten später bringt M. Radestock wieder einen guten Ball vor das Tor, der Kopfball von S. Marks geht drüber. Dann wurden die Bemühungen vom VfB belohnt. In der 25. Minute schießt K. Hildebrandt die Kugel an die Querlatte, der zurückspringende Ball kommt zu M. Radestock und dessen Eingabe nimmt A. Thomas direkt, 2:1. Die nächste klasse Kombination folgte nach 32 Minuten. Zuspiele von A. Resch, M. Radestock, S. Marks erreichten M. Radestock im gegnerischen Strafraum und der Ball geht aus kurzer Entfernung drüber. Dann die Schlüsselszene des Spieles. S. Marks dribbelt durch die Mitte, wird vor dem Strafraum von den Beinen geholt und dann war laut Schiedsrichter die Hand vom Schönbacher Verteidiger im Gesicht von S. Marks, rote Karte. Dann ging bei den Gästen nichts mehr. Das Schlitzohr M. Radestock luchste nach 40 Minuten dem Verteidiger den Ball ab, wollte A. Siderov in der Mitte anspielen, ein Abwehrspieler der Gäste wollte klären, aber ins eigene Tor. In der Nachspielzeit der 1. Hälfte die endgültige Entscheidung. Doppelpass zwischen S. Marks und M. Radestock, dieser bringt den Ball nach innen und J. Nicko markiert das 4:1.
Im zweiten Abschnitt schaltete sich A. Resch mehr in den Angriff ein und somit schürte der VfB den Gegner mehr in dessen Hälfte ein. Bis zur 53. Minute. Weit weg vom Ball geht ein Schönbacher Spieler zu Boden, weder die Trainer noch der Schiedsrichter sahen, was passiert ist. Fakt ist, dass der Gästespieler eine Platzwunde über dem Auge hatte und ins Krankenhaus gebracht wurde. Darauf hin sagte die Schönbacher Mannschaft, dass sie nicht mehr weiterspielen. Auch der Trainer der Gäste gab sich mit dem Ergebnis zufrieden und wollte den Abbruch. Es war sicher eine gute Entscheidung, bevor bei den Jugendlichen noch unüberlegte Handlungen durchgeführt würden.

Aufstellung VfB: De. Fietz, J. Buttler, A. Resch, M. Fleischer, N. Schelzke,J. Nicko, K. Hildebrandt, S. Marks, M. Radestock, A. Thomas, A. Siderov, K. Klein, (M. Birgel u. M. Wimmer)