R. Münzer / Th. Schulz
VfB Weißwasser : SpG SG Mücka   3:1  (HZ 0:0)

Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche, hatte sich die Mannschaft einiges vorgenommen. So konzentrierte sich das Spielgeschehen sofort vor den Gästestrafraum. 3. Minute, A. Resch zieht über rechts zur Grundlinie, findet in der Mitte mit A. Siderov den Abnehmer und auf der Torlinie klärt der Gästeschlussmann. Zwei Minuten später, Eckball von J. Nicko und der Torschuss von A. Resch geht knapp am Tor vorbei. Zehn Minuten waren gespielt, da ergab sich für J. Nicko eine gute Möglichkeit zum  Flanken, leider hinters Tor. Drei Minuten später kommt A. Siderov zum Torschuss, der Gästeschlussmann stand günstig. Weiter ging`s. Einwurf von J. Nicko, Direktschuss von M. Fleischer aus der Drehung, gehalten. In der 18. Minute gelingt De. Fietz ein schöner Heber über die Abwehr, aber der prima gestartete M. Radestock konnte den Ball nicht aufs Tor bringen. Die klarste Chance in der 1. Halbzeit versiebte M. Fleischer aus zentraler Position, da sollte ein Torschuss kommen, es kam nur ein Rückpass! Auch De. Fietz hatte in der 32. Minute einen schönen Torschuss, auch diesen hielt der Schlussmann von Mücka. In der 1. Halbzeit war es ein Spiel auf ein Tor, was unseren neuen Tormann nicht störte.
Zu Beginn der 2.Halbzeit sollte mit der Einwechslung von S.Marks noch mehr Druck auf das Tor des Gegners gemacht werden, was auch gut gelang. Markus Radestock ließ im gegnerischen Strafraum in der 42.Minute gleich mehrere Verteidiger einfach stehen und verwandelte zur langersehnten Führung. Nur 7 Minuten später spielte sich A.Resch über einen schönen Doppelpass mit S.Marks in den Strafraum und vollendete dann über Umwege zum 2:0. Mücka agierte mit dem Wind im Rücken mit langen Bällen, die durch die schlechte Staffelung unserer Hintermannschaft schon noch zu einigen gefährlichen Situationen führte. In der 70.Minute sorgte A.Siderow nach schöner Vorarbeit durch M. Radestock für die Entscheidung.
Den schönsten Angriffszug über direktes Passspiel von M. Radestock über A.Siderow und den eingewechselten G. Kleinfeld konnte S.Marks leider nicht im Tor unterbringen.
Kurz vor Schluss war N.Schelzke scheinbar nicht klar, was seine Mitspieler  mit der Anweisung meinten, seinen Gegenspieler zu decken, so dass sich Mücka den Ball im Strafraum ungehindert zuspielen konnte und mit einem plazierten Schuss ins Eck den Endstand herstellte. Der verdiente Heimsieg kam aber nicht mehr in Gefahr.
Vielen Dank noch mal an die 3 Spieler der C-Jugend, die sich nahtlos in die insgesamt gute Mannschaftsleistung einfügten.

Torschützen: 1:0 M. Radestock(42.min), 2:0 A. Resch(49.min), A. Siderow(70.min),3:1 S. Höhne(79.min)   

Aufstellung VfB:    M. – P. Wimmer, P. Schulz, Do. Fietz, N. Schelzke, A. Resch, M. Fleischer, M. Radestock, E. Lorenz, A. Siderov, De. Fietz, J. Nicko, S. Marks, G. Kleinfeld, J. Buttler