R. Münzer:
Empor Löbau – VfB Weißwasser  1:0      (1:0)

Zum ersten Punktspiel der Rückrunde ging die Reise der B – Junioren, die Fußball spielen wollten, nach Löbau. Nach allen kurzfristigen Absagen, waren noch elf Spieler dabei. L. Roth musste unerwartet ins Tor, machte aber seine Sache prima.
Die erste schöne Torchance hatte der Gast. Nach Eckball von M. Radestock kam A. Siderov zum Kopfball und der Löbauer Schlussmann zeigte eine Glanzparade. In der 22. Minute, nach einem Eckballfestival, zog M. Radestock ins kurze Eck ab, den Ball konnte der Löbauer Schlussmann über die Querlatte lenken. Zwei Minuten später, Einwurf von A. Resch zu A. Siderov, Doppelpass und die Eingabe köpfte M. Radestock neben das Tor. Der VfB kam dem Tor näher: 30. Minute, M. Radestock steckte den Ball zu A. Siderov durch, der dribbelte in den Strafraum und schob das Leder am langen Pfosten vorbei. Dann kommt Löbau zu einer Torchance. Ein Abschlag aus der VfB Abwehr schlägt De. Fietz völlig überraschend zurück, das bringt Löbau einen Konter und die schmeichelhafte 1:0 Führung. Die letzte Möglichkeit für den VfB in der 1. Halbzeit hatte M. Radestock in der 36. Minute, aber sein Torschuss wurde zur Ecke geklärt. Löbau hatte vor dem Halbzeitpfiff noch einen Eckball, den L. Roth geschickt runter pflückte.
Der VfB versuchte in der zweiten Halbzeit alles, um den Ausgleich zu erzielen, es sollte nicht sein. A. Siderov kommt in der 46. Minute zentral zum Torschuss, gehalten. De. Fietz schießt in der 50. Minute aufs richtige Tor, der Löbauer Schlussmann lenkt den Ball an die Querlatte und im zweiten Zufassen hat er ihn sicher. Superchance für M. Radestock nach Eckball von N. Schelzke, er kommt aber nicht richtig hinter den Ball. Weitere Möglichkeiten ergaben sich für A. Siderov und M. Fleischer, aber es wurde mit dem Abschluss zu lange gezögert.
Fazit: Die Chancen reichten für zwei Spiele, man muss sie nur verwerten. Hoffentlich erweist sich die Verletzung von K. Klein nur als Prellung.

Aufstellung VfB: L. Roth, K. Klein, P. Schulz, Do. Fietz, N. Schelzke, A. Resch, K. Hildebrandt, M. Fleischer, M. Radestock, A. Siderov, De. Fietz