3.Männer

Spielbericht: 09. PST 1. Kreisklasse O. Mayer

SpG SV Klitten/Boxberg     (0) 0
VfB Weißwasser 1909 3.   (1) 1

Der VfB Weißwasser 1909 3. bestritt am gestrigen Samstag, 26.10. sein Auswärtsspiel in Reichwalde (Sportplatz). Gegner war die stark verjüngte Mannschaft der SpG SV Klitten/Boxberg. Nach anfänglicher Nervosität kamen wir mit zunehmender Zeit besser ins Spiel. Gute Chancen in Führung zu gehen wurden noch vergeben. Zum Bsp. durch Schüsse von Dominik Trester und Philipp Fichtner. Der sehr gut abgeschlossene Kopfballtreffer durch Sven Meiniger wurde leider als nichtgegebenes Abseitstor gewertet. In der 30. Minute war es dann soweit. Ein schöner Angriff hervorgetragen über "Manni" und Mario Duhlich landete beim schnellen Philipp Fichtner, der überlegt ins Tor zum 0:1 einschob. Mit dieser Führung ging es in die Pause. 2. Halbzeit: Unsere Mannschaft machte weiter Druck, ließ jedoch weitere Großchancen ungenutzt. In der 65. Min. traf Mario nach schönem Zuspiel von Philipp nur den Pfosten. Die SpG Klitten/Boxberg gab sich nicht auf und versuchte alles , den Ausgleich zu erzielen. Was aber am heutigen Tage nicht mehr gelingen sollte. Verdient aufgrund der besseren Spielanteile und Möglichkeiten nahm unsere Mannschaft alle 3 Punkte mit nach Hause und setzt sich damit im Mittelfeld der Tabelle fest. Großes Lob an die zusätzliche Unterstützung der Spieler Trester, Dominik, Fichtner Philipp, Trester Nico, Cousov Anton, Schimek Sebastian, Duhlich Mario und Smers Oliver. Das Fehlen wichtiger Stammspieler konnte somit ohne Probleme ausgeglichen werden. Unsere Mannschaft trat mit folgender Aufstellung an: Scholz Andreas, Klämbt Christian (Schimek Sebastian), Meiniger Sven, Krautz Jens, Trester Nico, Howorka Mirko, Cousov Anton, Trester Dominik, Fichtner Philipp, Weigert Manfred (K), Duhlich Mario (Smers Oliver).

O. Mayer                                                                                                                                                                            Ü-45 Turnier im Hallenfußball, am Sonntag, dem 27.01.2013

Turnhalle des Foucault-Gymnasiums:  Unsere 3. Mannschaft des VfB Weißwasser trat in folgender Besetzung an: Olaf Zaklikowski (Tor), Dirk Nicko, Silvio Wimmer, Hans-Jürgen Beil, Karsten Frischkorn und Mario Duhlig. An diesem Turnier nahmen insgesamt 7 Mannschaften aus Bernsdorf, Knappensee, Einheit Hoyerswerda, Lok Hoyerswerda, Zeißig, Hosena und des VfB WSW teil.

Spielergebnisse:

Bernsdorf - Knappensee          1:2
Weißwasser - Zeißig                 0:0
Hosena - Einheit Hoywoy          0:0
Lok Hoywoy - Bernsdorf             0:1
Knappensee - Zeißig                 1:2
Weißwasser - Hosena               1:0
Bernsdorf - Einheit Hoywoy       1:0
Zeißig - Lok Hoywoy                   3:0
Knappensee - Weißwasser      0:1
Hosena - Bernsdorf                    0:0
Lok Hoywoy - Weißwasser        0:6
Einheit Hoywoy - Knappensee 1:1
Bernsdorf - Zeißig                       0:0
Einheit Hoywoy - Lok Hoywoy   0:0
Knappensee - Hosena              0:0
Weißwasser - Bernsdorf           1:1
Zeißig - Einheit Hoywoy             1:0
Hosena - Lok Hoywoy                0:0
Einheit Hoywoy - Wißwasser    0:2
Lok Hoywoy - Knappensee       0:2
Zeißig - Hosena                          1:1

Das Turnier war auf einem spielerisch gutem Niveau und sportlich fair. Spielmodus war jeder gegen jeden. Am Schluss setzten wir uns durch und konnten den Pokal verdient in Empfang nehmen. Bester Spieler wurde unserer Mario Duhlig und H.-J. Beil schoss von unserem Team die meisten Tore. Zu erwähnen ist noch, dass wir außerdem am Nachmittag an gleicher Stelle am Ende mit unserer Ü-35 Mannschaft einen hervorragenden 2. Platz belegten.

B. Loos
18. Hallenfußballturnier der Rohrnetz Beil GmbH

Bereits zur 18.Ausgabe trafen sich an diesem Wochenende die „ewig jung gebliebenen“ Herren zum Hallenfußballturnier der Rohrnetz Beil GmbH in Weißwasser in der Turnhalle der Mittelschule.
Schon um 9.00 Uhr ertönte das Begrüßungssignal und danach der Anpfiff zum Auftaktkick. Obwohl es dem SV Lausitz Forst gelungen ist, das erste Tor durch Jan Gebauer und das letzte des Turnieres durch Frank Bufe zu erzielen, reichte es für dieses Team am Ende nur zur Holzmedaille, gleichwohl es bei einem Sieg im Schlussspiel gegen den letztjährigen Turniersieger, dem VfB Weißwasser 2.Mannschaft, der bronzene Rang geworden wäre. Um die Plätze drei, vier und fünf war es am spannendsten, lagen doch die Teams sehr eng zusammen. Relativ zeitig tendierte der Pokalgewinn in Richtung des Spremberger SV 1862. Auch wenn die Mannschaft mit einem Unentschieden gegen den SV Lok Schleife begann, ließ sie im weiteren Turnierverlauf keine Punkte mehr liegen und sicherte sich durch recht klare Resultate neben dem Wanderpokal auch noch durch Sven Jürgensen (6 Treffer) die Krone des besten Torschützen. Der NSV Krauschwitz kämpfte unermüdlich in seinen Partien, konnte aber nirgends punkten, so dass am Ende Platz 6 übrig blieb. Auf dem zweiten Rang platzierte sich der SV Lok Schleife, der in seinen Reihen mit Thomas Schmidt den besten Einzelspieler stellte.
Für die beiden heimischen Mannschaften, also der Werkself, ging es um eine Platzverberbesserung gegenüber dem Vorjahr (5.) und dem VfB 2.Team hätte bei erneutem Turniersieg der Wanderpokal gewunken. Beide Ziele wurden nicht erreicht. Dafür erhielt nach Kopf an Kopf-Rennen mit dem Krauschwitzer Keeper André Rudolph aber Tom Rank (VfB – Werkself) die Ehrung für den besten Torwart, da nach Gleichstand letzterer weniger Gegentore kassierte.
Die zahlreichen Zuschauer sahen spannende Spiele mit vielen Toren (63 im Turnier)einen reibungslosen Ablauf mit reichlich Verpflegung, wo keine Wünsche offen blieben. Auch Turnerheimsprecher Keule alias Uwe Kreller gab gemeinsam mit Heinz-Jörg Tappert im Kampfgericht wieder alles.
Nun wandert also der Pokal nach Brandenburg, wo er ein Jahr in festen Händen sein wird, bis es Anfang 2014 wieder Sonntags heißt „Sport frei“!
Turnierendstand:
1.    Spremberger SV 1862                      13    17:04
2.    SV Lok Schleife                                  10    16:10
3.    VfB Weißwasser 1909 2.                  07    09:10
4.    SV Lausitz Forst                                  07    07:11
5.    VfB Weißwasser 1909, Werkself    06    10:11
6.    NSV Krauschwitz                                00    04:17

Es spielten:

VfB Werkself: Tom Rank - Silvio Wimmer, Gerald Siegler, Jens Krautz, Maik Pohl, Hans - Jürgen Beil, Dirk Nicko

VfB 3.Männer: Andreas Scholz, Olaf Zaklikowski - Lutz Schmidt, Göran Sagner, Michael Kuntze, André Fritsche, Steffen Wimmer, Ralf Petrick