B. Husgen
21.PST Kreisoberliga, Oppach am SA, 29.03.2014

FSV Oppach                          1    ( 1 )
VfB Weißwasser 1909        1    ( 1 )

Diesmal kehrten die Kicker aus Weißwasser mit einem mageren Pünktchen aus dem Oberland zurück. Dabei wäre gegen eine schwache Oppacher Mannschaft weit mehr drin gewesen.
Noch dazu begann die Partie verheißungsvoll. Stefan Beil erzielte bereits in der 4.Minute die 1:0 Führung für die Weißwasseraner. Davor hatte Norman Reher und auch Silvio Pätzold den Torschuss von halb links versucht, Stefan Beil in zentraler Position brachte das Leder dann unter die Latte. Mit diesem Schwung hätten die Fans das Team über den gesamten Zeitraum gern gesehen, doch danach ließ man die Oppacher Mannschaft besser ins Spiel kommen. Erstmals gefährlich hätte es vor dem von Marcel Peschel gehüteten Kasten in der 18.Minute werden können. Doch der Kopfball von Marco Eichner nach einer Oppacher Ecke war zu unplatziert und ging sicher in die Arme des Keepers.
Aber vier Minuten später klingelte es im VfB – Tor. Ein unnötiger Ballverlust ließ eine 3 auf 2 Situation entstehen und Clemens Mitscherlich ließ sich die Gelegenheit zum 1:1 Ausgleich nicht nehmen. Danach drehten die Gäste wieder etwas auf und erspielten sich einige Chancen.
Pech hatte Tomasz Skrzypczak und der VfB in der 26.Minute, als sein Schuss nur an den Pfosten klatschte und der Nachschuss von Marc Gaumer über das Tor ging. Danach hatte auch Silvio Pätzold noch seine Möglichkeit, bei der der Ball links am Gehäuse vorbeitrudelte.
Auch Marcel Peschel durfte sich in der 35.Minute auszeichnen, als er einen abgefälschten Schuss gerade noch zur Ecke lenken konnte. Mit dem 1:1 Unentschieden begannen beide Teams die Halbzeitpause.
Und was die zahlreichen Zuschauer zu diesem Zeitpunkt noch nicht wussten, besser würde die Partie nicht mehr werden. Was sie dann im zweiten Teil zu sehen bekamen, war Magerkost von beiden Seiten, allerdings auch auf immer schlechter werdenden Platzverhältnissen.
Lediglich der Kopfball von Norman Reher nach einer Stefan Beil – Flanke verfehlte in der 67.Minute nur knapp sein Ziel. Und auf der anderen Seite stand Marcel Peschel nochmal im Zentrum, als er seinem Team den Punktgewinn sicherte. Nach einem Konter von Rico Block rettete er in der 80.Minute mit einer klasse Parade. Auch gegen Paul Heldner blieb der Keeper erster Sieger, als dieser in der 86.Minute aus kürzester Distanz von halb rechts abzog. Tomasz Skrzypczak probierte dann in der 89.Minute einen Kunstschuss, da er aber zu weit nach links abgetrieben war, ging der Heber nicht nur über den Oppacher Goalie sondern auch auf das Tornetz. Leider blieb der VfB Weißwasser trotz guter Besetzung nach dem rassigen Spiel gegen Neusalz am Pokalsonntag diesmal deutlich unter den Erwartungen, sicherlich auch der Verantwortlichen. Damit dürfte der nächste Punktspieltag, bei dem die Mannschaft gegen den FV Rot – Weiß 93 Olbersdorf zu Hause antreten muss, ganz schwer werden.

Aufstellung FSV Oppach: Patrick Keßler – Sven Kalkbrenner, Marco Eichner, Clemens Mitscherlich, Nurettin Genc, Paul Heldner, Dominique Neumeister, Michael Kirchner, Rico Block, Eric Neisser, Denis Kavan (62.Stephan Mitscherlich)
Gelbe Karte: keine

Aufstellung VfB Weißwasser 1909: Marcel Peschel –  Robert Balko, Marko Adamczak, Oliver Tzschacksch, Oliver Kraatz, Marc Gaumer (77.Johann Fischer), Martin Tzschacksch, Silvio Pätzold, Norman Reher, Stefan Beil, Tomasz Skrzypczak
Gelbe Karte:   Martin Tzschacksch

Torfolge: 0:1 Stefan Beil (4.), 1:1 Clemens Mitscherlich (22.)

Schiedsrichter:  Jens – Uwe Feist (SV Blau – Weiß Empor Deutsch – Ossig)

Linienrichter:       Michael Olbrig (TSV 1861 Spitzkunnersdorf) und Amir Dilmaghani (SV Lautitz 96)

Zuschauer:       110