B. Loos                         
09.PST Kreisoberliga, Weißwasser am SA, 03.11.2012

VfB  Weißwasser 1909            5    ( 1 )           
SV Königshain                           1    ( 0 )

Nach dem gezwungenermaßenen Fußball freien Wochenende kam der VfB Weißwasser 1909 wieder gut in die Gänge. Von Frostgraden in der Muskulatur oder im Kopf war keine Spur. Der erfrischende Angriffsfußball lief zwar nicht durchgängig gut ab Anpfiff, aber der Torerfolg kam nach schnellem Beginn dann in der 2.Hälfte zurück.
Die letzten Fans waren noch nicht im Turnerheim angekommen, da führte der VfB bereits mit 1:0. Marc Gaumer erhielt von Robert Balko in der 2.Minute einen Pass und konterte im Alleingang die Abwehr aus.
Die Gäste ließen sich durch den schnellen Gegentreffer aber nicht entmutigen und erspielten sich ihrerseits gute Gelegenheiten. Steven Knobel im Tor der Weißwasseraner war hellwach und immer zur Stelle, wo es brannte - und teilweise brannte es lichterloh im Gastgeberstrafraum! In der 5.Minute probierte es freistehend im Strafraum Maik Zaczek, in der 7.Minute köpfte Carsten Höer, in der 16. schoss Thoma Meyer aus der Drehung, Maik Zaczek war es erneut in der 17. mit einem Konter und in der 18.Minute klatschte nach einem Freistoß von Matthias Scholze der Ball an die Latte. Und nur eine Minute später sicherte Steven Knobel den Kopfball von Maik Zaczek nach einer Ecke.  In dieser Phase war auch das Glück auf der Seite der Gastgeber, die es nach der schnellen Führung etwas  geruhsamer angehen ließen.
Der eine oder andere Angriff gelang auch ihnen, wobei hier ebenso die Präzision fehlte. Stefan Beil schloss seinen Konter in der 19.Minute viel zu schnell ab, ebenso der Freistoß von Tomasz Skrzypczak verfehlte in der 24.Minute knapp das Gehäuse. Auch weitere Möglichkeiten beiderseits blieben torlos und so pfiff der Schiedsrichter nach geringer Nachspielzeit zur Halbzeitpause.
Die Zuschauer waren nun gespannt, wie die Taktik von beiden Teams in der zweiten Hälfte aussah. Eins war klar, das magere 1:0 über die Zeit halten zu wollen, wäre zum Scheitern verurteilt und dass der SV nochmal Gas geben würde, war auch klar. Und genau in diese Phase traf Tomasz Skrzypczak mit einem klassischen Konter auf Vorlage von Stefan Beil zum 2:0. Das war in der 52.Minute. Die Reaktion der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. In der 57.Minute wurden auch ihre Angriffsbemühungen belohnt. Mannschaftskapitän Matthias Scholze traf zum 2:1.
Die passende Antwort darauf hatten wieder die Gastgeber bereit. Nur zwei Minuten später erzielte nach schnellem Passspiel von  Marc Gaumer Tomasz Skrzypczak das 3:1. Dann gab es wieder eine kurze Hängephase und nachdem  beide Teams nochmal durchgewechselt hatten, ertönte wieder Torjubel am Turnerheim. Das war in der 79.Minute als nach einem mustermäßigen Konter Tomasz Skrzypczak an der rechten Seitenlinie den mitlaufenden Stefan Beil bediente. Und dem 4:1 folgte nur eine Minute später das 5:1. Erzielt hatte es der Dreifachtorschütze Tomasz Skrzypczak von der Strafraumgrenze aus. Nun waren die Gastgeber heiß gelaufen und die Partie hätte ruhig noch andauern können. Und auch der SV Königshain merkte, dass die Heimfahrt ohne Punkte im Gepäck anzutreten war. Mit diesem Sieg erobern sich die Glasmacherstädter den zweiten Tabellenrang zurück.
Am kommenden Wochenende wartet der SV Klitten 89 auf dortigem Sportplatz auf die Turnerheimkicker.

Torfolge:   1:0 Marc Gaumer (2.), 2:0 Tomasz Skrzypczak (52.), 2:1 Matthias Scholze (57.), 3:1 Tomasz Skrzypczak (59.), 4:1 Stefan Beil (79.), 5:1 Tomasz Skrzypczak (80.)

Aufstellung VfB Weißwasser 1909: Steven Knobel –  Oliver Kraatz, Max Leschke (83.Alexander Glatz), Marc Gaumer , Silvio Pätzold (73.Rafal Zych), Robert Balko, Martin Tzschacksch, Toni Seeber (77.Christopher Robel), Marcus Schünemann, Tomasz Skrzypczak,  Stefan Beil
Gelbe Karte:    keine

Aufstellung SV Königshain: Mario Pahl – Torsten Junge, Thoma Meyer (69.Tom Schilling), Armin Ritter, Matthias Scholze, Maik Zaczek (69.Stefan Titze), Ricardo Pusch, Jens Stübner, Carsten Höer, Martin Zingel, Stefan Zabel
Gelbe Karte:   Torsten Junge, Thoma Meyer, Matthias Scholze, Stefan Titze

Schiedsrichter:      Lucas Schmidt (SSV Neustadt)
Linienrichter:         Steffen Riffer (SV Blau-Gelb Stolpen) und Tilo Klingner (FSV 1924 Bad Schandau)

Zuschauer:            123