G-Junioren

Eine restlos gefüllte Turnhalle, leuchtende Kinderaugen, es war wieder soweit, die traditionellen Hallenturniere des VfB Weißwasser haben begonnen. Den Anfang machten die kleinsten, die G-Junioren. Bei den 4-6 jährigen stand vor allem der Spaß im Vordergrund und man wollte das erlernte im Training, in ersten Wettkampferfahrungen zeigen. So sahen die zahlreichen Zuschauer interessante, spannende Spiele. Manch einer staunte schon über einige technische Raffinessen der Knirpse. Erfreulich war, dass keine Mannschaft ohne Punktgewinn blieb. Von den teilnehmenden Mannschaften, SC Spremberg, Eintr. Niesky, RW Bad Muskau, FSV Spremberg und VfB WSW 1+2 blieb leider nur der FSV Spremberg ohne eigenen Torerfolg. In den zumeist recht knappen Ergebnissen, setzte sich der VfB 1 (13 Punkte) mit 4 Siegen und einem Remis gegen den zweiten SC Spremberg ( 11 P.) durch. Auf Platz drei folgte der VfB 2 mit 7 Punkten. Vierter wurde Eintr. Niesky (4 P.), vor Bad Muskau (4 P.) und dem FSV Spremberg (2 P.). Ein verdienter Erfolg vür die Jungs und Mädels aus Weißwasser, auch für die Übungsleiterinnen Karola Hildebrand und Doreen Beye, die für ihr abwechslungsreiches, kindgerechtes  Training belohnt wurden. Die Einzelauszeichnungen verdienten sich Willy Lehmann - bester Torschütze (5-SC Sp.), Julian Zieschang - bester Torwart (Niesky) und Edwin Bröse vom SV RW Bad Muskau als bester Spieler. Nachdem jeder Spieler für seine gezeigten Leistungen eine Medaille in Empfang nahm und der Siegerpokal überreicht wurde, riefen die Kids lautstark den Weihnachtsmann. Dieser erschien natürlich mit einen prall gefüllten Sack, sodass jedes Kind von ihm ein kleines Weihnachtsgeschenk bekam.