Am vergangenen Wochenende ging für die E-Junioren vom VfB WSW 1909 eine mehr als überragende Fußball-Saison zu Ende. Als frisch gebackener „Kreismeister“ des neu gebildeten Fußballkreises Oberlausitz (er setzt sich aus den Kreisen WSW, NY, Görlitz und Zittau zusammen) beendeten die Jungs von Trainern André Kleinfeld und Silvio Wimmer die Fußballsaison 2010/2011 mit ihrem letzten Turnier in Döbern.

Nach der abgelaufenen Saison am 04.06.2011 mit dem Finalturnier in Friedersdorf, standen noch ein Freundschaftsspiel gegen die SpG Klitten (11:0 Sieg) sowie zwei gut besetzte Turniere in Forst (1.Platz, mit besten Spieler Richard Roth und besten Torschützen Gino Kleinfeld) sowie in Döbern (2.Platz, Finalniederlage im 9m Schießen gegen Landesligisten Blau-Weiß Vetschau) auf dem Programmplan.

„Was die Jungs um Kapitän Gino Kleinfeld dieses Jahr geleistet haben, wird wohl einzigartig bleiben. Schade, dass jetzt erst einmal damit Schluss ist.“ - resümierten beide Trainer André Kleinfeld und Silvio Wimmer.

Mit nur einem Gegentor bei 102 geschossenen Toren wurde die Saison im Altkreis WSW/NY gemeistert. Hierbei haben sich alle Spieler aus dem Kader in die Torschützenliste eingetragen. Interner Torschützenkönig wurde mit 20 Treffern Nino Kara. Ihm folgten Jason Knittel, Sergej Dino, Gino Kleinfeld (mit je 19 Toren), Benjamin Wiesner (17 Tore). Die restlichen Tore verteilen sich auf Spieler Jeremy Buttler, Yannick Lill, Maurice Meistring und Ruslan Kober aus der Defensivabteilung (Verteidigung), die in erster Linie für das „Tore verhindern“ zuständig waren – was ihnen auch bis auf das eine Mal ausgezeichnet gelungen ist. Torwart Konrad Kühlewindt konnte sich dadurch leider nur wenig bzw. kaum auszeichnen. Er hatte zu selten die Möglichkeit überhaupt an den Ball zu kommen und konnte sich die Spiele nur von hinten anschauen.

Jeder Spieler ist ein großartiger Einzelspieler, der wunderbar ins Mannschaftsgefüge passt. Diese Klasse in der Breite und die mannschaftliche Geschlossenheit waren auch das Erfolgsrezept in diesem Jahr. Hinzu kommt die Lernbereitschaft und Disziplin, den die Jungs in jedem Training und Spiel an den Tag legten. Die Unterstützung aller Eltern muss hierbei ebenfalls hervorgehoben werden.

Die Ära E-Junioren geht damit auch zu Ende. In der kommenden Saison spielt die gesamte Mannschaft incl. Trainern in den D-Junioren (die nächst höhere Altergruppe). In welcher Liga sich die Mannschaft wiederfinden wird, steht jedoch noch nicht fest. Ziel ist die Bezirksliga. Dass dies kein aussichtsloses Vorhaben ist zeigten die Ergebnisse aus den letzten Wochen, wo zahlreiche Spiele gegen eben solche Mannschaften mit Erfolg bestritten wurden.

Mannschaft der E1-Junioren vom VfB WSW 1909:

Konrad Kühlewindt, Jeremy Buttler, Yannick Lill, Maurice Meistring, Gino Kleinfeld ©, Benjamin Wiesner, Sergej Dino, Jason Knittel, Richard Roth, Ruslan Kober, Nino Kara