E1-Junioren

Teilnehmer:

Bezirksliga - FSV Budissa Bautzen, SC Borea Dresden, SC Riesa, SG Dynamo Dresden, FC Grimma, SpG Oppach/NeusalzaKreisliga- VfB Weißwasser, SpG Malschwitz/Klein Bautzen, VfB Hellerau Klotzsche, SpG Hochkirch/Kubschütz

Ergebnisse:

SC Riesa- VFB WSW 3:2

VFB WSW- FSV Bud. Bautzen 1:2

VFB WSW- SpG Malschwitz/Klein Bautzen 1:1

SC Bor Dresden- VFB WSW 3:0

VFB WSW- FC Grimma (Spiel um Pl.9) 3:0

Abschlusstabelle:

1. SG Dynamo Dresden

2. SC Riesa3. SpG Oppach/Neusalza

4. SpG Malschwitz/Klein Bautzen

5. SpG Hochkirch/Kubschütz

6. FSV Budissa Bautzen

7. VfB Hellerau Klotzsche

8. SC Borea Dresden

9. VFB Weißwasser

10. FC Grimma

Teilnehmer:

NFV GW Görlitz (Bezirksliga), FSV Budissa Bautzen (Bezirksliga), FV Eintracht Niesky (Bezirksliga), SV Döbern (Landesliga), SV Süden Forst (Kreisliga), VFB Weißwasser ( Kreisliga)

Ergenisse

Bautezn - VfB  1:0

Niesky - VfB    0:1

VfB - Görlitz     4:0

Forst - VfB      0:2

VfB - Döbern   0:0

 

Tabelle:

1. SV Döbern           13 Pkt.    14:0 Tore

2. FSV Bud. Bautzen 12 Pkt.    14:2 Tore

3. VfB Weißwasser   10 Pkt.      7:1 Tore

4. Eintr. Niesky         6 Pkt.      5:7 Tore

5. Süden Forst         1 Pkt.     0:13 Tore

6. NFV Görlitz          1 Pkt.     1:15 Tore

 

Torschützen:

Jason Knittel (4), Benjamin Wiesner, Sergej Dino, Maurice Meistring

18.12.2010 Halle Schule 6 in Weißwasser

Mannschaften:

VfB Weißwasser 1909SV Rot Weiß Bad MuskauSpG SV Klitten 89SpG LSV 1951 SpreeFV Eintracht NieskySV Lok Schleife

Teilnehmer VfB Weißwasser:

Gino Kleinfeld (Cptn.), Jason Knittel, Sergej Dino, Benjamin Wiesner, Jeremy Buttler, Maurice Meistring, Konrad Kühlewindt,

Für unsere Jungen begann das Turnier gleich mit großer Aufregung. Wegen der Absagen des GFC Rauschwalde und der  SpG Energie Görlitz wurden kurzfristig die Staffeln 7 und 8 auf einen Termin gelegt. Mit Bad Muskau, Spree und See traten damit Mannschaften an, mit denen man erst einmal nicht gerechnet hatte. Unser Team hatte daher mit der neuen Ansetzungstabelle das erste und auch das letzte Spiel des Turniers zu bestreiten.Die Leistungen aller beteiligten Mannschaften waren vom technischen Niveau her relativ ausgeglichen. Die recht junge Mannschaft aus Niesky fiel nur etwas ab. Sie zeigte aber sehr gute Ansätze im spielerischen Niveau, so dass in Zukunft mit ihnen schwer zu rechnen sein wird. Im ersten Spiel taten sich unsere Jungs recht schwer. Erst in der letzten  Spielminute erlöste Jason Knittel mit seinem Tor die Mannschaft um Geburtstagskind Andre Kleinfeld und Silvio Wimmer. Dies war seit Langem wieder einmal ein gewonnenes Eröffnungsspiel unserer Mannschaft.Im weiteren Turnierverlauf wurden unsere Jungen wieder sicherer und beherrschten ihre Gegner in gewohnter Manier. Das letzte Spiel gegen Bad Muskau war wieder ein ausgeglichenes Spiel. Bis zur letzten Minute ging es hin und her, beide Mannschaften hatten gute Tormöglichkeiten und es war nicht abzusehen, wer die Oberhand gewinnen würde. Bei der letzten Aktion des Spieles kam mit dem Abschuss des Muskauer Spieler die Schlusssirene und danach ging der Ball in das Tor. Genau dieses Tor hat am Ende Bad Muskau zur weiteren Qualifikation gefehlt und mit Weißwasser und Schleife hatte sich Klitten als dritte Mannschaft für die Zwischenrunde in Boxberg qualifiziert.

Zunächst einmal herzlichen Dank für die Einladung zum Hallenturnier. Eine wirklich rundherum gelungene Veranstaltung, bei der es vom Ablauf bis zur Organisation nichts zu klagen gab.

Turnierbeginn war für 16.00 Uhr angesetzt, da vorher die F- Jugend ein Turnier veranstaltete. Hier gab es ein ebenso herzliches und freudiges Wiedersehen mit unseren Jungen von der F- Jugend und deren Trainern und Eltern. Die Freude war auf beiden Seiten groß.

Gleichfalls trafen wir auf unseren Ex- Trainer Uwe Mechler, welcher als Mitorganisator fungierte. Die war die nächste freudige Überraschung für unsere Jungs.

Die Organisatoren hatten neben den 5 Kreisligisten aus Sachsen und Brandenburg auch den Landesligisten SV Döbern eingeladen, der neben dem Ausrichter auch der Favorit in diesem Turnier war.

Gleich das Eröffnungsspiel, welches normalerweis immer unser Problemspiel war, hieß in der Ansetzung SV Döbern gegen VfB Weißwasser. Die Weißwasseraner hielten sehr gut mit und kamen durch einen Doppelpack von Sergej Dino mit 2:0 zu einem super Ergebnis.

In unserem zweiten Spiel gene den Spremberger SV 2. Mannschaft traten die Weißwasseraner schon etwas sicherer auf, nur das Tor wollte nicht getroffen werden. Letztendlich setzt sich die bessere Technik durch und wir gewannen durch Tore von Gino Kleinfeld, Yannick Lill und Benjamin Wiesner mit 3:0 nicht nur das Spiel sondern auch die nötige Sicherheit.

Im nächsten Spiel gegen SV Borussia Welzow wurde Sergej Dino mit einem Dreierpack zwischenzeitlich soger zum Führenden in der Torschützenliste. Zum Endstand von 7:0 steuerten außerdem noch Benjamin Wiesner 2 Tore und Yannick Lill sowie Gino Kleinfeld je ein Tor bei.

Das folgende Spiel gegen Groß Gaglow war im Turnierverlauf unser bestes Spiel und wurde durch Tore von Sergej Dino (3), Benjamin Wiesner (3), Jeremy Buttler, Gino Kleinfeld und Yannick Lill mit 9:0 Toren gewonnen.

So wurde das letzte Spiel unserer Mannschaft im Turnier auch zum Endspiel gegen Ausrichter des Turnieres Spremberg 1. Mannschaft  auch zum Endspiel um den Turniersieg. Hier ließen die Jungs im Kapitän Gino Nichts anbrennen und gewannen durch ein 4:1 mit einem Dreierpack von Gino Kleinfeld und einem schönen Tor von Sergej Dino, welchem nur 2 Tore zum Besten Torschützen fehlten, nicht nur das Spiel sondern auch den Pokal.

Im Anschluß wurden wir wegen der wirklich anerkennenswerten Leistung vom SV Döbern zu einem Vorbereitungsspiel das Landesligisten und auch zu dessen Sommerturnier eingeladen. Gegen 21.30 Uhr fuhren wir wieder glücklich nach Hause.

Turniersieg

Siegerehrung

 

13.02.11 SV Döbern gegen VfB Weißwasser 1. 4:6 Der SV Döbern hatte die Jungen der E-Jugend des VfB zu einem Freundschaftsspiel in Vorbereitung auf die Punktspielsaison der Landesliga Brandenburg eingeladen.Es war das erwartet schwere Spiel, zumal es für beide Mannschaften das Erste auf dem ( gefrorenen ) Rasen war. Beide Mannschaften versuchten mit spielerischen Mitteln schnell die Oberhand zu gewinnen. So richtig gelang Dies aber nur dem VfB.Infolge des aufgebauten Druckes erlöste Benni unsere Mannschaft mit dem 1:0 und Sergej erhöhte kurz darauf zum 2:0. Diese Führung brachte erst einmal Ruhe in das Spiel. Für unsere Jungen war es schon zu viel Ruhe und durch leichte Unkonzentriertheiten kam der SV Döbern zum Anschlusstreffer.Bis zur Pause mit einem Stand von 4:2 gab es nun ein verteiltes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, wobei sich Konrad Kühlewindt mit guten Paraden und Jeremy Buttler mit mehreren Rettungstaten auszeichnen konnten.Nach der Halbzeitpause kam der SV Döbern dann erwartet stärker auf und verkürzte auf ein zwischenzeitliches 5:4. Unseren Jungen merkte man rein physisch auch ein Tief wegen der ungewohnt langen Spielzeit von 2 mal 30 Minuten an.Die letzte Viertelstunde gehörte dann wieder dem VfB, wobei es Torchancen es auf beiden Seiten gab.Es kam zu sehr vielen Pfosten- und Lattenschüsse von Kapitän Gino Kleinfeld und seinen Mannschaftskameraden, so dass man von einem letztendlich verdienten  6:4 Sieg des VfB, auch in dieser Höhe, sprechen kann.Unsere Jungen spielten derart gut auf, dass kaum irgendwo Kritik aufkommen konnte. Großes, super großes Lob an alle Kinder und die Trainer.Im anschließenden 9-Meter-Schießen war der SV Döbern dann erfolgreich und ein schöner, aber kalter Vormittag ging zu Ende. Torschützen für den Vfb waren Benjamin Wiesner und Sergej Dino mit jeweils 3 Treffern. Teilnehmer VfB: Konrad Kühlewindt, Maurice Meistring, Yannick Lill, Jeremy Buttler, Benjamin Wiesner, Sergej Dino, Ruslan Kober, Gino Kleinfeld