VfB Weißwasser 4. - VfB Weißwasser 1.  0:5 (0:2)

Am letzten Samstag fand am Turnerheim in Weißwasser die Pokalbegegnung zwischen dem VfB Weißwasser 4. gegen die erste Männermannschaft vom VfB statt. Es waren keine idealen Bedingungen, aber die Mannschaften waren froh, dass die Begegnung ausgetragen wurde.

Der erste Treffer für den Favoriten  fiel in der 5. Minute, als der Ball nach einem Quer-schläger zu Marc Pohl kam und dieser zum 0:1 einnetzte. In der Folgezeit hatten Spieler der Ersten mehrfach (10. 12. 17. 19.) Gelegenheit den Spielstand zu ändern, der Ball verfehlte das Gehäuse der Vierten aber knapp. Die erste gute Möglichkeit für die „Heimmannschaft“ hatte Toni Seeber, der aber in Pavel Savcenko im Tor der Ersten deinen Meister fand. Nach 35 Minuten klingelte es zum zweiten Mal im Gehäuse der Vierten. Eine Flanke von Steffen Kästner verwandelte Stefan Beil zum 0:2. In der ersten Halbzeit hatte dann noch Eric Habermann eine Großchance, die aber nicht genutzt wurde.

In der zweiten Halbzeit hatte die Vierte zwar mehr Ballbesitz aber die Tore fielen nur auf einer Seite. In der 51. Minute setzt Rafal Zych Oliver Kraatz gut in Szene und dieser erhöht auf 0:3. Dem 0:4 ging ein genialer Spielzug auf diesem schwierigen Geläuf voraus. Von Stefan Beil zu Rafal Zych und dann zu Martin Tzschacksch und dieser erzielt das 0:4. Marc Pohl erzielt nach 85 Minuten den 0:5 Endstand. Nach einem Angriff der Vierten ergab sich für Andre Fritsche noch die Gelegenheit zum Torschuss, doch Pavel Savcenko reagierte großartig.