Fast wäre der Dritten zum Auftakt eine Überraschung gegen den letztjährigen Sieger der 2.Kreisklasse gelungen. Zum  Verständnis für alle Außensehenden, beim VfB ist die Vierte auch die aufstiegsberechtigte Mannschaft  und identisch mit der  letztjährigen Dritten des SV Grün-Weiß. Die Vierte war also schon favorisiert und war zu Beginn der Partie auch die bessere  Mannschaft. Der gastgebenden dritten Mannschaft half am Anfang ein gut aufgelegter Schlussmann Oliver Smers und  etwas Glück einen Rückstand zu vermeiden. Je länger die Partie aber dauerte, umso besser kam der Gastgeber ins Spiel.  Im Konterspiel deutete das Team von Trainer Heiko Käsdorf an, dass man nicht gewillt war, die Punkte kampflos  abzugeben. Einer dieser Vorstöße konnte nur regelwidrig gestoppt werden und es gab Elfmeter. Oliver Huschto  verwandelte sicher und die Dritte führte überraschend mit 1-0. Doch auch auf der anderen Seite gab es einen berechtigten  Strafstoß. Zwei Minuten vor der Pause erzielte Manfred Weigert den Ausgleich. Auch nach dem Wechsel blieb die Partie  eine enge Kiste. Die Vierte optische gefälliger, die Dritte laufbereiter und mit mehr Einsatz. Nach 60 Minuten erzielte  Christian Buttgereit per Kopf die erstmalige Führung für den Favoriten. Doch die Dritte gab sich  immer noch nicht  geschlagen. Ein Geschoss aus 25 Metern hätte fast den Ausgleich gebracht. Doch so blieb es beim knappen und letztlich  auch erwarteten Erfolg der vierten Mannschaft