VfB 1909 Weißwasser - SV 90 Jänkendorf  2:0 (1:0)

Die Gastgeber vom Turnerheim taten sich in  der 1.Halbzeit schwer. Die Kicker aus Jänkendorf liefen mit einer kompakten Abwehr auf und versuchten die Laufwege der Angreifer aus Weißwasser zuzustellen, was ihnen auch gut gelang. Nur zu Anfang der Partie ergaben sich durch schnelle Konter einige Möglichkeiten für den VfB (9.Kraatz). Häufig fehlten die berühmten Zentimeter oder Torwart Simniok hatte die Finger dran. Das Tor erzielte nach einer Einzelleistung Rafal Zych in der 22.Minute.

Auch die 2. Halbzeit war geprägt von Versuchen der Gastgeber das Tor der Jänkendorfer zu erreichen. Viele Abspiel- und Annahmefehler oder Bälle ins Leere sorgten für Unruhe in der Mannschaft. Stefan Beil hatte in der 63.Minute frei vorm Tor nach einem Abpraller des Torwartes die Riesenchance zum 2:0. Sein Ball ging sensationell über das Tor.

Nun mussten sich die Zuschauer noch bis zur 78.Minute gedulden, bis der VfB die Führung ausbaute. Martin Schleußing durfte als Zweiter nach einem Ausrutscher von Rafal Zych einnetzen.

Letzterer erhielt in der 83.Minute nach Diskussionen mit dem Schiedsrichter nach der Gelben noch die Gelb/Rote Karte und wird der Mannschaft am kommenden Wochenende gegen den SV Lok Schleife II fehlen.

In der Nachspielzeit hatten erst die Gäste noch eine gute Chance das Resultat zu verbessern, aber hier zeigte sich Steven Knobel, der auch heute selten eingreifen musste, auf dem Posten. Gleich danach hätte Martin Schleußing für den VfB noch erhöhen können.

Mannschaftsaufstellungen:

VfB 1909 Weißwasser: Steven Knobel; Silvio Pätzold, Steffen Kästner (32. Max Leschke), Martin Schleußing, Oliver Kraatz, (80. Göran Sagner), Paul Schimek, Johann Fischer, Marc Pohl, Rafal Zych, Martin Tzschacksch(73. Toni Seeber), Stefan Beil

SV 90 Jänkendorf:  Martin Simniok; Stefan Richter, Dirk Stief, Marco Klose, Andre Irgang, Sven Mitschke, Axel Fuhrmann, Tobias Biehain, Karsten Schulze (46.Stephan Vogt - 80. Phillip Loitsch) , Tony Vogt, Michael Halla