News

Samstag, den 26.09.2020 um 15:00 Uhr
VfB Weißwasser - BSV 68 Sebnitz

Würde man nur auf die aktuelle Tabellenkonstellation schauen, wäre das Spiel VfB gegen Sebnitz das Spitzenspiel der Landesklasse Ost an diesem Wochenende. Nach lediglich zwei Spieltagen hat diese jedoch noch wenig Aussagekraft für die Liga. Folglich lässt sich für dieses Spiel auch kein Favorit ausmachen. Der BSV 68 Sebnitz spielte bislang vornehmlich in der Landesklasse Mitte mit einer Ausnahme in der Saison 18/19 (Kreisoberliga). Da in dieser Saison die Landesklassen neu formiert wurden, die Landesklasse Ost wurde um zwei Mannschaften aufgestockt, ist Sebnitz gemeinsam mit dem SV Wesenitztal in die Landesklasse Ost umgesiedelt.
In den bisherigen zwei Ligaspielen gewann Sebnitz auf eigenem Platz gegen Königswartha 2:1 und erspielte sich ein Unentschieden beim FC Stahl Rietschen-See am vergangenen Wochenende (3:3).
Bei den VfB-Männern schaut die Bilanz nach zwei Spieltagen noch besser aus. Jeweils mit 3:0 daheim gegen Rietschen und am letzten Sonntag bei Rotation Dresden bedeuten Platz Zwei in der Tabelle. Vier von den sechs Toren steuerte dabei Axel Buder bei, womit er derzeit gemeinsam mit Markus Jens Mai vom SC Borea Dresden die Torjägerliste in der Liga anführt. Erinnerungen an die KOL-Saison 17/18 werden wach. Damals holte er sich mit 44 Treffern die Torjägerkrone.

3.PST Sebnitz (H)

Am Wochenende findet die zweite Runde im Wernesgrüner Sachsenpokal statt. Unsere Mannschaft hat dabei das Heimrecht. Der Gegner im Kampf um den Einzug in die nächste Pokalrunde stammt aus Taucha, einer Kleinstadt nordöstlich von Leipzig. Seit der Saison 15/16 spielt die SG Taucha 99 in der Landesliga Sachsen. Bis auf eine Ausnahme in der Spielzeit 17/18 (Landesklasse Nord). Im ersten Punktspiel gelang den Männern um Trainer Marcus Jeckel ein knapper 1:0-Sieg gegen den FC Blau-Weiß Leipzig. Ebenso in der ersten Pokalrunde beim SV Tanne Thalheim. Dort dauerte es allerdings bis zur 116. Minute, ehe Toni Kirsten ins Gehäuse von Thalheim traf und somit das Weiterkommen im Pokal sicherte.
Und wie schaut es bei Weißwasser aus? Von den Torschützen in der letzten Pokalsaison Weiser (3), Radestock (1), Pohling (1) und Beil (1) spielt aktuell lediglich noch Ben Pohling im Team vom VfB. Und er traf auch in der ersten Pokalrunde gegen Kodersdorf. Außer ihm trugen sich Biela, Reimann und Kutschenreuter in die Torschützenliste ein. So darf es an diesem Samstag gern weiter gehen. Spielbeginn im Turnerheim ist um 15:00 Uhr.

Runde 2 Sachsenpokal

Die Saison 2020/21 beginnt für unsere erste Mannschaft gleich mit einem Derby. Der Kontrahent am ersten Spieltag ist der FC Stahl Rietschen/See. Beide Mannschaften kickten in der Vorwoche mit jeweils 4:0 Toren ihre Gegner, beides Kreisoberligisten, aus dem Pokal. Unsere Männer den SV Aufbau Kodersdorf und Rietschen war beim 1. FC Pirna erfolgreich. Nun geht es wieder auf Punktejagd. Und da gilt es jeden Zähler mitzunehmen. Falls diese Saison normal durchgespielt werden kann, gibt es am Ende vier Absteiger. Bisher sieht die Bilanz gegen Rietschen positiv für den VfB aus. Wie gut unsere neuen Spieler die etablierten Spieler, welche die Mannschaft verlassen haben, inzwischen ersetzen können, wird man dann am Samstag sehen. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr im Turnerheim.

1.PST Rietschen (H)

Es ist so weit. Am Wochenende findet die erste Runde im Wernesgrüner Sachsenpokal statt. Dabei trifft unsere erste Mannschaft am Sonntag auf den SV Aufbau Kodersdorf. Kodersdorf verließ in der vergangenen Saison bei 14 Spielen den Platz 13-mal als Sieger und belegte nach Abbruch der Saison einen souveränen ersten Tabellenplatz in der Eibauer Schwarzbierliga Staffel 1. Somit stieg die Mannschaft in die nächst höhere Spielklasse, die Landskron Oberlausitzliga auf. Gegner ist dort unter anderem unser Testspielgegner vom vergangenen Sonntag, der GFC Rauschwalde. Die Favoritenrolle für das Pokalspiel liegt ganz klar bei den Männern aus der Glasmacherstadt. Allerdings haben unsere Männer uns im Pokal schon des Öfteren überrascht. Positiv im letzten Jahr, aber auch umgekehrt in 2018. Da kam der VfB gegen den LSV 61 Tauscha nur nach einem Elfmeterschießen in der ersten Runde weiter. Beim FC Concordia Schneeberg in der zweiten Runde ging es wieder nur über ein Elferkrimi weiter. Und in der dritten Runde beim Kreisoberligisten SC Syrau 1919 war dann Schicht im Schacht. Wie gut unsere Mannschaft dieses Jahr Pokal kann, sehen wir dann am Sonntag ab 15:00 Uhr auf dem Sportplatz in Wiesa.
Und auch unsere Zweite spielt am Wochenende. Nach dem überraschenden Erfolg beim letzten Testspiel gegen den Coswiger FV, haben unsere Männer am Sonntag um 14:00 Uhr die Gelegenheit, beim SV Lok Schleife das Kunststück zu wiederholen. Austragungsort ist der Schulkomplex Schleife.

Sachsenpokal 1

Gruppenportrait

Philipp Goltzsch, bisher als Trainer beim FV Dresden 06 Laubegast tätig, wechselt mit sofortiger Wirkung zum VfB Weißwasser. Gemeinsam mit Trainer Perry Franke sind sie für die sportlichen Geschicke der Landesklassenmannschaft von Weißwasser verantwortlich.
Weitere Neuigkeiten folgen in Kürze.