Historie

Gruppe A

Bautzen 1:Bautzen 21:0
Löbau:Cottbus0:1
Bautzen 1:Löbau1:3
Bautzen 2:Cottbus0:4
Cottbus:Bautzen 13:0
Löbau:Bautzen 23:0

Abschlusstabelle Gruppe A:

  PunkteTore
1.Cottbus8:09
2.Löbau6:26
3.Bautzen 12:63
4.Bautzen 20:80

Gruppe B

Weißwasser 1:Weißwasser 27:0
Hoyerswerda:Senftenberg2:4
Weißwasser 1:Hoyerswerda4:0
Weißwasser 2:Senftenberg0:2
Senftenberg:Weißwasser 16:0
Hoyerswerda:Weißwasser 21:0

Abschlusstabelle Gruppe B:

  PunkteTore
1.Senftenberg12:29
2.Weißwasser 111:66
3.Hoyerswerda3:83
4.Weißwasser 20:100

Kreuzvergleiche:

1. Gr.A - 2. Gr.BCottbus:Weißwasser 10:09:10 n.9m
1. Gr.B - 2. Gr.ASenftenberg:Löbau2:25:4 n.9m
3. Gr.A - 4. Gr.BBautzen 1:Weißwasser 23:0 
3. Gr.B - 4. Gr.AHoyerswerda:Bautzen 22:1 
Spiel um Platz 7Weißwasser 2:Bautzen 22:0 
Spiel um Platz 5Bautzen 1:Hoyerswerda2:28:7 n.9m
Spiel um Platz 3Cottbus:Löbau2:27:6 n.9m
FinaleSenftenberg:Weißwasser 12:0 

Für die VfB Weißwasser / NWW gGmbH waren im Einsatz

Weißwasser I.: Enrico Heimann; Marcel Knobelsdorf; Roy Förster; Marcel Schenk; Marco Gröger; Andreas Müller; Stanley Schirpke

Weißwasser II.: Mathias Noack; Daniel Knobelsdorf; Enrico Kalkreuter; Christian Kretschmer; Paul Heinze; Felix Greiner; Andre Markwardt; Dominik Schmidt

Trainer: Bernd Höhne

0.03.2012

Das Turnier wurde nach dem Spielmodus des Schweizer Systems in 6 Spielrunden ausgetragen
und die Paarungen cumputergestützt ausgelost

Das Team vom VfB Weißwasser spielte dabei gegen:

Dresden Inpuncto2:1
Niederlungwitz0:2
Roswein1:0
Pirna / Sebnitz 1.2:0
Berlin0:4
Riesa2:0

Der Endstand lautete:

PlatzTeamPunkteTore
    
1.Berlin1616:3
2.Pirna1318:6
3.Niederlungwitz1320:13
4.Frankfurt/O.1216:6
5.Reichenbach1210:4
6.Weißwasser127:7
7.Meißen1115:14
8.Bautzen1012:9
9.Stralsund109:12
10.Riesa98:7
11.Oschatz915:16
12.Pirna /Sebnitz 1.910:13
13.Boma99:15
14.Weißig711:11
15.Geithain72:6
16.Dresden CSW612:12
17.Dresden Interwall63:8
18.Thonberg68:17
19.Roßwein42:4
20.Kleinwachau44:16
21.Pirna /Sebnitz 2.34:18
22.Dresden Inpuncto28:12

Für den VfB Weißwasser / NWW gGmbH waren aktiv im Einsatz:

Enrico Heimann; Marcel Schenk; Marcel Knobelsdorf; Roy Förster; Andreas Müller; Stanley Schirpke; Daniel Knobelsdorf; Christian Kretschmar; Enrico Kalkreuter; Paul Heinze

Trainer: Bernd Höhne / Betreuer: Klaus Rosenstengel

Ostsachsenliga

Ergebnisse 2.Vorrunde zur Sachsenmeisterschaft am 29.10.2011 in Löbau

Leistungs-Gruppe A:

Bautzen 1:Weißwasser 10:2 n.W.
Löbau 1:Hoyerswerda4:1
Bautzen 1:Löbau 10:2 n.W.
Weißwasser 1:Hoyerswerda7:0
Bautzen 1:Hoyerswerda0:2 n.W.
Weißwasser 1:Löbau 12:1

Tabelle des Spieltages:

MannschaftTorePunkte
1. Weißwasser 111:19
2. Löbau7:34
3. Hoyerswerda3:114
4. Bautzen 10:60

Tabelle nach 2 Vorrunden Leistungsgruppe A:

MannschaftTorePunkte
1. Weißwasser 121:218
2. Löbau 19:710
3. Hoyerswerda6:157
4. Bautzen 10:120

Leistungsgruppe B:

Löbau 2:Lieskenicht angetreten
Bautzen 2:Weißwasser 20:2 n.W.
Löbau 2:Bautzen2nicht angetreten
Liekse:Weißwasser 20:2 n. W.
Löbau 2:Weißwasser 20:2 n.W.
Bautzen 2:Lieskenicht angetreten

Tabelle des Spieltages:

MannschaftTorePunkte
1. Weißwasser 26:09
2. Bautzen 20:20
3. Lieke0:20
4. Löbau 20:20

Tabelle nach 2 Vorrunden Leistungsgruppe B:

MannschaftTorePunkte
1. Weißwasser 212:018
2. Bautzen 20:40
3. Löbau 20:40
4. Lieke0:40

Für die NWW gGmbH / SV Grün Weiß Weißwasser waren im Einsatz

Leistungs-Gruppe A: Enrico Heimann; Daniel Knobelsdorf; Marcel Knobelsdorf; Stanley Schirpke; Marcel Schenk; Roy Förster; Andreas Müller

Leistungs-Gruppe B: Mathias Noack; Paul Heinze; Enrico Kalkreuter; Christian Kretschmar; Marco Gröger; Andre Kirste; Felix Greiner; Mario Grabsch

Trainer: Bernd Höhne; Betreuer: Klaus Rosenstengel

Ostsachsenliga

Ergebnisse 1.Vorrunde zur Sachsenmeisterschaft am 15.10.2011 in Löbau

Leistungs-Gruppe A:

Bautzen 1:Weißwasser 10:2 n.W.
Löbau 1:Hoyerswerda0:0
Bautzen 1:Löbau 10:2 n.W.
Weißwasser 1:Hoyerswerda4:1
Bautzen 1:Hoyerswerda0:2 n.W.
Weißwasser 1:Löbau 14:0

Tabelle des Spieltages:

MannschaftTorePunkte
1. Weißwasser 110:19
2. Hoyerswerda3:44
3. Löbau 12:44
4. Bautzen 10:60

Leistungsgruppe B:

Löbau 2:Lieskenicht angetreten
Bautzen 2:Weißwasser 20:2 n.W.
Löbau 2:Bautzen2nicht angetreten
Liekse:Weißwasser 20:2 n. W.
Löbau 2:Weißwasser 20:2 n.W.
Bautzen 2:Lieskenicht angetreten

Tabelle des Spieltages:

MannschaftTorePunkte
1. Weißwasser 26:09
2. Bautzen 20:20
3. Lieke0:20
4. Löbau 20:20

 

Für den VfB Weißwasser waren im Einsatz

Leistungs-Gruppe A: Enrico Heimann; Daniel Knobelsdorf; Marcel Knobelsdorf; Stanley Schirpke; Marcel Schenk;Roy Förster; Andreas Müller

Leistungs-Gruppe B: Mathias Noack; Paul Heinze; Enrico Kalkreuter; Felix Greiner; Marco Gröger; Andre Kirste; Mario Grabsch

Endrunde zur Sachsenmeisterschaft für Menschen mit geistiger Behinderung in Bautzen

Einen überraschenden und für Weißwassers Fußballer sehr erfreulichen Ausgang nahm am 04.06.11 in Bautzen im Stadion Müllerwiese die Endrunde der Sachsenmeisterschaft für Menschen mit geistiger Behinderung.

Als Zweiter der Ostsachsenliga in diesem Spieljahr konnte sich die Mannschaft des VfB Weißwasser, deren Spieler alle aus der Niederschlesischen Werkstatt gemeinnützige GmbH Weißwasser kommen, das zweite Mal für eine Endrunde in Sachsen qualifizieren. 2008 wurde das Team schon einmal Dritter.

Die Endrunde wurde in Turnierform ausgetragen, an der die qualifizierten 8 besten Mannschaften aus Sachsen teilnahmen.

Nachdem bereits die Qualifikation über die Ostsachsenliga für diese Endrunde ein toller Erfolg für die Weißwasseraner war, setzte das Team diesmal noch einen drauf und erreichte das Halbfinale als Gruppenerster. Die eigenen Gruppenspiele gingen wie folgt aus: 2:2 gegen Meißen; 5:3 gegen Plauen und 3:1 gegen Olbernhau.

Nach den Gruppenspielen gab es folgende Tabellenstände:

Abschlusstabelle Gruppe I

TeamPunkteTore
1. Weißwasser710:6
2. Plauen68:5
3. Meißen48:5
4. Olbernhau02:12

Abschlusstabelle Gruppe II: Tore Punkte

TeamPunkteTore
1. Löbau68:5
2. Delitzsch67:5
3. Pirna38:5
4. Riesa33:11

Das Halbfinale gewann die Mannschaft in letzter Sekunde gegen Delitzsch mit 2:1, nachdem man noch 5 Minuten vor Schluss mit 0:1 zurück lag.

Das Endspiel gegen Plauen wurde zu einem wahren Krimi. Das 1:0 durch Marcel Schenk, der 8 der insgesamt 13 Weißwasseraner Tore erzielte, fiel bereits in der 5.Minute. Den Ausgleich schossen die Plauener 4.Minuten vor Schluss. Erst das 9 Meter Schießen brachte die Entscheidung. Dabei konnte Enrico Heimann einen Ball abwehren und das Duell endete mit 5:4 für Weißwasser.

Das Team des VfB Weißwasser setzte ihre Außenseiterrolle positiv um und wurde durch eine starke kämpferische und spielerische Leistung damit verdient Sachsenmeister.

Die Freude und der Jubel war groß und es wurde noch lange dieser großartige Erfolg gefeiert.

Als Sachsenmeister hat sich der VfB Weißwasser für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft in Duisburg qualifiziert. Sie wir im September eine Woche lang ausgetragen.

Endstand der Sachsenmeisterschaft 2010 / 11:

  1. Weißwasser (qualifiziert für die Deutsche Meisterschaft in Duisburg)
  2. Plauen
  3. Löbau
  4. Delitzsch
  5. Pirna
  6. Meißen
  7. Olbernhau
  8. Riesa

stehend v.l. n.r.:  Klaus Rosenstengel (Betreuer); Karla Werner (Betreuerin), Daniel Knobelsdorf; Christian Kretschmar; Enrico Kalkreuter; Marco Gröger; Andreas Müller; Mario Grabsch; Marcel Schenk; Bernd Höhne (Trainer)

mittlere Reihe v.l. n.r.: Andre Kirste; Stanley Schirpke; Paul Heinze; Marcel Knobeldorf;

vordere Reihe v.l. n.r.:  Kay Hubein (Co-Trainer); Enrico Heimann;