Historie

Gründung und Entwicklung beim SV Grün-Weiß Weißwasser

Anfang 2004 ist die Fußballmannschaft der Niederschlesischen Werkstätten Weißwasser  gemeinnützige GmbH dem SV Grün Weiß Weißwasser beigetreten. Die Idee dazu hatte der Beschäftigte der Werkstatt Herr Frank Sachse. Die Werkstatt als Unternehmen der Lebenshilfe Weißwasser e.V. will mit dem gemeinsamen Projekt vor allem die Persönlichkeit der Menschen mit Behinderung weiterentwickeln.So vereinbarten im Januar 2004 Herr Sascha Melcher, Leiter begleitender Dienst der Werkstatt für behinderte Menschen, und Herr Peter Sieger, damals Abteilungsleiter Fußball des SV Grün Weiß Weißwasser, eine aktive Zusammenarbeit im sportlichen Bereich. Als qualifizierter Übungsleiter konnte Bernd Höhne vom SV Grün Weiß Weißwasser gewonnen werden. Frank Sachse fungierte als Co-Trainer und Organisator. Leider ist er im Alter von 28 Jahren verstorben, was für die Mannschaft einen großen Verlust bedeutet. Aus Anlass des zweijährigen Bestehens und auf Grund der erreichten Ergebnisse, sponserte die Fa Rohrnetz Beil GmbH neue Trainingsanzüge für das Team. Die Werkstatt steuerte die komplette Spielerkleidung zu und stellt die Fahrzeuge zur Verfügung. Die Mannschaft konnte damit den Verein im öffentlichen Umfeld würdig vertreten.Die Mannschaft nimmt an den Punktspielen in der Sachsenliga Ost für Menschen mit geistiger Behinderung mit einer ersten und einer zweiten Vertretung auf dem Kleinfeld teil und bestreitet Turniere, bei denen Mannschaften aus Brandenburg, Thüringen und Sachsen mitspielen. Durch organisierte Schnupperkurse wurden und werden die Fußballtalente der Werkstatt in den Verein integriert. Die Mannschaft trainiert mit großer Begeisterung einmal wöchentlich. Das Training und die Wettkämpfe bereitet den Sportlern der Werkstatt Lebensfreude und es werden gesundheitsfördernde Aspekte geschaffen. Sie fühlen sich, durch die Integration ins normale Vereinsleben, bestätigt. Das Team hat sich im laufe der Jahre von 10 auf 18 Sportler erweitert und konnte eine weitere deutliche Leistungssteigerung im sportlichen Bereich erreichen.

Besondere Höhepunkte

Die Mannschaft organisiert regelmäßig eine Jahresabschlußverantstaltung in Form einer Weihnachtsfeier, welche von der Werkstatt und dem Verein finanziell unterstützt wird.Es wurden auch Trainingslager in Zary (Polen) und Dresden durchgeführt. Am 17.04.2006 war Bundespräsident Horst Köhler beim SV Grün Weiß Weißwasser zu Besuch.Er interessierte sich u.a. für den Behindertensport und sah dem Fußballteam beim Training zu. Er dankte allen Verantwortlichen, dem Trainer und den Betreuern für ihr Engagement und führte zahlreiche Gespräche mit den Behinderten. Diese bedankten sich auf ihre Weise und übergaben den Bundespräsidenten und seinen Begleitern Fanartikel des Vereins.

Besondere Erfolge

Die stetige Entwicklung im fußballerischen Bereich gibt dem Team einen berechtigten Stolz. So wurde nach anfänglich mageren Ergebnissen, der erste Platz bei einem großen Turnier im Juni 2005 in Brandenburg erspielt.Neben zahlreichen Turniererfolgen konnte die 1.Mannschaft in der Saison 2008 / 09 das erste Mal den Staffelsieg in der Ostsachsenliga feiern. Am letzten Spieltag konnte man auf der Zielgeraden die Mannschaft aus Bautzen abfangen.Damit war man gleichzeitig für die Endrunde der Sachsenmeisterschaft, die in Turnierform ausgetragen wird, qualifiziert. Bei dieser Endrunde erspielte sich das Team als Neuling unter 8 spielstarken Mannschaften auf Anhieb den 3.Platz.Einen überraschenden und sehr erfreulichen Ausgang nahm in Pirna die Endrunde der Sachsenmeisterschaft im Fußball für Menschen mit geistiger Behinderung, aus der Sicht des Teams aus Weißwasser.Nachdem bereits die Qualifikation für diese Endrunde ein toller Erfolg für die Weißwasseraner war, setzte das Team als Neuling noch einen drauf und erreichte das Halbfinale als Gruppenerster. Die eigenen Spiele gingen wie folgt aus: 2:0 gegen Plauen; 1:2 gegen Bautzen; 1:0 gegen Riesa. Das Halbfinale gegen Delitzsch endete 1:1. Im 9m-schießen versagten die Nerven und es wurde mit 1:2 verloren. Im Spiel um Platz 3 führte Plauen lange 2:1 ehe den Weißwasseranern in der Schlussminute der 2:2 Ausgleich gelang. Das 9m-Schießen entschied man mit 1:0 für sich. Die Bronzemedaille gibt der Mannschaft und den Verantwortlichen die Zuversicht, für die Zukunft dieses Leistungsniveau zu stabilisieren und noch auszubauen.

Pirna ist Sachsenmeister und Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft in Duisburg.

Der Endstand der Sachsenmeisterschaft 2008 / 09 lautet:

1. Pirna

2. Delitzsch

3. Weißwasser

4. Plauen

5. Bautzen

6. Geithain

7. Dresden

8. Riesa

Stehend v.l. n.r.: Klaus Rosenstengel (Betreuer); Enrico Barth; Enrico Kalkreuter; Stanley Schirpke; Andre Kirste; Bernd Höhne (Trainer)

Mittlere Reihe v.l. n.r.: Sascha Melcher (Betreuer); Marcel Schenk; Felix Greiner; Daniel Knobelsdorf; Marcel Knobelsdorf; Frank Sachse (Co-Trainer)

Vordere Reihe v.l. n.r.: Enrico Heimann; Robert Friedrich

Leistungsgruppe A:

Bautzen 1:Weißwasser 10:0
Löbau 1:Bautzen 24:0
Bautzen 1:Löbau 10:0
Weißwasser 1:Bautzen 28:1
Bautzen 1:Bautzen 22:0
Weißwasser 1:Löbau 10:1

Tabelle:

MannschaftTorePunkte
1. Löbau 15:07
2. Bautzen 12:05
3. Weißwasser 18:24
4. Bautzen 21:140

Leistungsgruppe B:

Lieske:Weißwasser 22:2
Weißwasser 2:Hoyerswerda0:4
Hoyerswerda:Lieske4:0

Tabelle:

MannschaftTorePunkte
1. Hoyerswerda8:06
2. Weißwasser 22:61
3. Lieske2:61

 

11. DRESDENER PUNKT-UM-CUP

Das Turnier wurde nach dem Spielmodus des Schweizer Systems in 6 Spielrunden ausgetragen und die Paarungen cumputergestützt ausgelost !

Das Team vom VfB Weißwasser spielte dabei gegen:

Geithain 1:1

Niederlungwitz 4:1

Berlin 0:3

Borna 4:1

Pirna 2:0

Meißen 1:2

Der Endstand lautete:

Platz Team Punkte   Tore

1. Recklinghausen 18 27: 4

2. Meißen 13 13: 7

3. Berlin 13 10: 4

4. Riesa 12 13: 9

5. Stralsund 11 16: 6

6. Gronefeld 11 13: 9

7. Niederlungwitz 10 16: 8

8. Hohwald / Neustadt 10 15: 9

9. Weißwasser 10 12: 8

10. Oschatz 10 14:11

11. Döbeln / Rosswein 10 12:  9

12. Pirna 9 9:  7

13. Löbau 9 8:  7

14. Dresden CSW 9 9:10

15. Weißig 9 8:13

16. Borna 7 10:11

17. Bautzen 7 8:10

18. Schmeckwitz 7 5:13

19. Geithain 6 7:  8

20. Dresden 6 11:14

21. Frankfurt / O. 6 4:11

22. Chemnitz 6 9:21

23. Mittweida I. 5 4:10

24. Mittweida II. 4 5:14

25. Kleinwachau 3 2:21

Für den VfB Weißwasser / NWW gGmbH waren aktiv im Einsatz:

Enrico Heimann; Marcel Schenk; Marcel Knobelsdorf; Marco Gröger; Andreas Müller

Trainer: Bernd Höhne; Co-Trainer: Kay Hubein

Betreuer: Karla Werner; Ines und Manfred Sachse

 

 

Wanderpokal um den Lebenshilfe - Cup 02.04.11

Teams:

1 Weißwasser I.

2 Weißwasser II.

3 Löbau I.

4 Cottbus

5 Löbau II.

Spiele / Ergebnisse:

Weißwasser I. Weißwasser II. 7:1 3:0

Löbau I. Cottbus 2:1 1:3

Weißwasser I. Löbau II. 2:0 0:0

Weißwasser II. Cottbus 1:5 0:5

Löbau I. Weißwasser I. 1:3 0:0

Löbau II. Weißwasser II. 0:0 1:1

Cottbus Weißwasser I. 1:2 0:3

Löbau II. Löbau I. 1:0 1:2

Weißwasser II. Löbau I. 0:1 0:4

Cottbus Löbau II. 2:0 0:1

Abschlusstabelle: Tore Punkte

1. Weißwasser I. 20:  3 20

2. Löbau I. 11:  9 13

3. Cottbus 17:10 12

4. Löbau II. 4:  7 9

5. Weißwasser II. 3:25 2

Für den VfB Weißwasser waren im Einsatz

Weißwasser I.: Enrico Heimann; Marcel Knobelsdorf; Marcel Schenk; Marco Gröger; Andreas Müller;

Weißwasser II.: Kay Hubein; Daniel Knobelsdorf; Christian Kretschmer; Mario Grabsch; Robert Wahls; Mathias Noack; Andre Kirste

Trainer: Bernd Höhne; Betreuer: Sascha Melcher; Klaus Rosenstengel; Manfred Sachse

30.04.2011

Leistungs-Gruppe A:

Löbau I - Weißwasser I 1:0

Bautzen I - Bautzen II 4:0

Löbau I - Bautzen I 1:0

Weißwasser I - Bautzen II 4:0

Bautzen II - Löbau I 0:2

Bautzen I - Weißwasser I 0:1

Tabelle 3. Vorrunde Leistungsgruppe A

TeamTorePunkte
1. Löbau 14:09
2. Weißwasser 15:16
3. Bautzen 14:23
4. Bautzen 20:100

Abschlusstabelle Leistungsgruppe A

TeamTorePunkte
1. Löbau 117:323
2. Weißwasser 117:616
3. Bautzen 111:412
4. Bautzen 22:340

Damit Löbau I und Weißwasser I für die Endrunde der Sachsenmeisterschaft qualifiziert. Bautzen II in die B-Gruppe abgestiegen.

Leistungs-Gruppe B:

Lieske - Löbau II 0:2 n.W.

Weißwasser II - Hoyerswerda  0:4

Lieske - Weißwasser II 0:2 n.W.

Löbau II - Hoyerswerda  0:11

Hoyerswerda - Lieske 2:0 n.W.

Weißwasser II - Löbau II  6:0

Tabelle 3. Vorrunde Leistungsgruppe B:

TeamTorePunkte
1. Hoyerswerda17:09
2. Weißwasser 28:46
3. Löbau 22:173
4. Lieske0:60

Abschlusstabelle Leistungsgruppe B:

TeamTorePunkte
1. Hoyerswerda45:027
2. Weißwasser 216:1514
3. Löbau 26:297
4. Lieske5:284

Für die NWW gGmbH / VfB Weißwasser waren im Einsatz

Leistungs-Gruppe A:

Enrico Heimann; Daniel Knobelsdorf; Marcel Knobelsdorf; Christian Kretschmar; Andre Kirste; Marco Gröger; Andreas Müller

Leistungs-Gruppe B:

Kay Hubein; Robert Wahls; Enrico Kalkreuter; Paul Heinze; Stanley Schirpke; Felix Greiner; Mario Grabsch Trainer: Bernd Höhne; Betreuer: Sascha Melcher