Erneut trat das erfolgreiche Team der Behinderten vom VfB Weißwasser bei einem gut besetzten Turnier an. Am 10.03.2018 luden die Dresdener zu ihrem 19.PUNKT-UM-CUP ein.

Dieser wurde in vier Vorrundenstaffeln mit jeweils vier Teams ausgespielt. Der VfB Weißwasser gehörte in die Gruppe D und traf auf Dresden III., Dresden II. und Riesa. Gegen die beiden Landeshauptstädter gewannen die Männer von Trainer Bernd Höhne mit 7:0 und 3:1. Lediglich Riesam mussten sie sich mit dem knappsten aller Resultate geschlagen geben.

Damit war der Gruppenplatz 2 gesichert und das Viertelfinale erreicht. Dass ausgerechnet der hohe Turnierfavorit Berlin auf die Männer vom Lebenshilfe e.V. wartete, war auch ein wenig Pech. Trotz enormen Kampfes musste man sich denen mit 0:4 geschlagen geben.

Dieser große Kraftakt machte sich dann in der Partie um die Plätze 5 bis 8 bemerkbar und das Weißwasseraner Team verlor gegen Senftenberg mit 1:3.

Doch im letzten Spiel konnten die Kicker nochmal zulegen und gewinnen und belegten mit einem 3:1 gegen Neustadt/Hohenwald dann den 7.Turnierplatz.

Ganz überlegen holte sich die Berliner Mannschaft den 19.PUNKT-UM-CUP.

Der Endstand lautete:

  1. Berlin
  2. Niederlungwitz
  3. Altleuben DD
  4. Stralsund
  5. Senftenberg
  6. Riesa
  7. Weißwasser
  8. Neustadt/Hohenwald
  9. Dresden I.
  10. Oschatz
  11. Pirna
  12. Borna
  13. Roßwein
  14. Dresden III.
  15. Dresden II.
  16. Leipzig

Für den VfB Weißwasser / NWW gGmbH waren im Einsatz:

Sebastian Prohl; Marcel Schenk; Daniel Knobelsdorf; Marco Gröger; Roy Förster; Enrico Barth; Stanley Schirpke; Marcel Knobelsdorf; Enrico Kalkreuter; Mario Grabsch; Christian Lange

Trainer: Bernd Höhne; Betreuer: Karla Werner; Felix Leberl