Aktuelles

Am Samstag, den 29.02.20 fand in der Dreifelder-Sporthalle, in diesem Jahr wieder einmal in Lauchhammer, das 21.Hallenfußballturnier um den INTEGRA-Cup für Menschen mit Behinderung statt. Es nahmen 8 Teams aus Sachsen und Brandenburg teil.
Unser VfB-Team spielte in der Gruppe A gegen Bad Liebenwerda (5:1), gegen Senftenberg (0:1) und gegen Luckenwalde (3:0).
Als Gruppenzweiter qualifizierte man sich für das Halbfinale, das unser Team gegen Cottbus I. mit 3:1 verlor.
Im Spiel um die Bronzemedaille gewann man mit 4:3 gegen Cottbus II. Die eingesetzten Spieler kämpften vorbildlich, kamen dadurch auch zum ansehenswerten Kombinationsspiel mit konsequentem Torabschluss.
Mit viel Jubel und Freude nahmen die Weißwasseraner den Pokal für den 3.Platz entgegen.
Der Siegerpokal ging an die Mannschaft Cottbus I., die im Endspiel Senftenberg mit 6:0 bezwang.

Endstand:

1. Cottbus I.
2. Senftenberg
3. Weißwasser
4. Cottbus II.
5. Luckenwalde
6. Lauchhammer
7. Bad Liebenwerda
8. Guben

Für den VfB Weißwasser / Lebenshilfe Weißwasser waren im Einsatz:

Sebastian Prohl ; Daniel Knobelsdorf; Marcel Schenk; Marco Gröger; Roy Förster; Phillip Wagenitz; Marcel Knobelsdorf; Stanley Schirpke; Christian Lange; Mario Grabsch;

Spielertrainer: Marcel Schenk;
Betreuer: Fred Huschto; Andre Ameis; Mathias Bräunlich

Am Samstag, den 11.01.20 fand in der Dreifelder-Sporthalle das zum 14. mal in Weißwasser ausgetragene Hallenfußballturnier der Lebenshilfe Weißwasser und des VfB Weißwasser um den Lebenshilfe-Cup für Menschen mit Behinderung statt.
Es nahmen 6 spielstarke Teams aus Sachsen und Brandenburg teil.
Die Eröffnung nahm unser OB Torsten Pötzsch und der GF der Werkstätten der Lebenshilfe Weißwasser Sascha Melcher vor.
Die Zuschauer sahen spielerisch ansprechende, spannende und kampfbetonte Partien, die sehr fair verliefen.
Die beteiligten Sportler hatten viel Spaß an diesem gut organisierten Turnier.

Bei den Begegnungen Jeder gegen Jeden mit einer Spielzeit von 13 Minuten gab es für das Team des VfB Weißwasser folgende Ergebnisse:
6:0 gegen Guben
5:1 gegen Dresden
3:0 gegen Senftenberg
2:2 gegen Cottbus I.
4:2 gegen Cottbus II.

Ohne Niederlage erkämpfte sich das Team des VfB Weißwasser etwas überraschend aber hoch verdient den 1.Platz um den LH-Cup.
Die Siegerehrung nahm Herr Melcher vor. Mit großer Freunde und viel Jubel nahmen die Weißwasseraner Fußballer den Wanderpokal in Empfang.

Bester Torschütze war Roy Förster mit 11 Treffern, der einen Fußball gewann.

Ein herzlicher Dank ging an Andre Neujahr, der das Turnier am Mikrophon moderierte.
Ebenso bedankten sich die Fußballer bei den Schiedsrichtern Nico Fohl und Gotthard Pätzold sowie bei Karla Werner, die die Versorgung mit Speisen übernahm.

Die Abschlusstabelle:

1. Weißwasser  20 :  5 13
2. Senftenberg

 19 :  6

12
3. Cottbus I. 14 : 10  8
4. Cottbus II. 10 : 13  7
5. Dresden   5 : 17  1
6. Guben   3 : 20  1

Holger Teamfoto LH Cup WSW 2029

Für den VfB Weißwasser/Lebenshilfe Weißwasser waren im Einsatz:

oben von l.n.r.:
Betreuer: GF der Werkstätten Sascha Melcher; Mathias Bräunlich; Enrico Kalkreuter; Phillip Wagenitz; Marcel Knobelsdorf; Marco Gröger; Marcel Schenk; Trainer: Bernd Höhne

unten von l.n.r.:
Roy Förster; Sebastian Prohl; Daniel Knobelsdorf; Christian Lange; Mario Grabsch

es fehlen verletzungsbedingt: Enrico Barth; Stanley Schirpke und Sebastian Gebauer

Am 23.11.2019 fand in Cottbus das Jahresabschlussturnier von Brandenburg in der Halle statt. Es waren wie seit 15 Jahren wieder fußballerisch sehr gute 7 Mannschaften aus Brandenburg, Berlin und Sachsen am Start.Unser Team musste vor der Abfahrt den verletzungsbedingten Ausfall beider Torhüter hinnehmen. Ein Verteidiger wurde als Torwart eingesetzt. Diesmal belegte das Team in Cottbus den 6. Platz. Außer im ersten Spiel gegen Cottbus I. (1:2), waren sich alle Teams einig, dass Weißwasser die spielerisch beste Mannschaft des Turniers war. Im Fußball zählen aber nur die Tore. Dem Team gelang es nicht, aus der spielerischen Überlegenheit die notwendigen Tore zu erzielen. In den Spielen reichten jeweils ein bis zwei Fehler in der Defensive, um ein spielentscheidendes Gegentor zu kassieren.

Als bester Spieler des Turniers wurde Roy Förster gewählt und ausgezeichnet. Glückwunsch!

Die weiteren Ergebnisse des VfB Weißwasser:
gegen Gallinchen 4:0; gegen Drachhausen 0:0; gegen Union Berlin 0:1; gegen Cottbus II. 0:1; gegen Senftenberg 0:1

Die Abschlusstabelle:

1. Union Berlin 7:1 14
2. Cottbus I. 7:2 12
3. Drachhausen 8:3 11
4. Cottbus II. 10:5 10
5. Senftenberg 5:7 7
6. Weißwasser 5:5 4
7. Gallinchen 1:20 0

Für den VfB Weißwasser waren im Einsatz

Marcel Knobelsdorf; Daniel Knobelsdorf; Phillip Wagenitz; Marcel Schenk; Enrico Barth; Roy Förster; Christian Lange
Trainer: Bernd Höhne; Betreuer: Fred Huschto; Mathias Bräunlich

Die acht besten Mannschaften in Sachsen qualifizierten sich in den Sachsenligen Nord, West, Mitte und Ost für diese Endrunde zur Ermittlung des Sachsenmeisters 2018 / 19.Löbau musste aus organisatorischen Gründen leider absagen. So spielten die 7 Teams Jeder gegen Jeden.
In dieser Spielsaison konnte sich die Mannschaft des VfB Weißwasser, deren Spieler alle aus der Werkstatt der Lebenshilfe Weißwasser kommen, als Zweiter der Ostsachsenliga für die Endrunde qualifizieren.Diese Finalrunde fand erneut in Leipzig statt.
Im vorigen Jahr erspielte sich das Team das sechste Mal seit 2004 den Titel des Sachsenmeisters. Bei der diesjährigen Finalrunde konnten die Weißwasseraner nur ersatzgeschwächt antreten, da vier Führungsspieler verletzungsbedingt nicht entsprechend trainieren konnten.Dennoch konnte man sich bei diesem stark besetzten Turnier durch beispielhaften Kampfgeist den 5. Platz mit folgenden Ergebnissen erspielen:

-gegen Zwickau II. 0:0;

-Leipzig 0:0;

-Zwickau I. 0:3;

-Dresden II. 2:1;

-Döbeln / Roßwein 0:1;

-Dresden I. 0:0.

Nach der Siegerehrung war der Jubel beim Team groß, unter diesen Bedingungen noch den 5.Platz erkämpft und erspielt zu haben.
Als Sachsenmeister hat sich Zwickau I. für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft qualifiziert. Sie wird vom 16.09. bis 19.09.19 in Duisburg ausgetragen.

Endstand der Sachsenmeisterschaft 2018 / 19:

1. Zwickau I.

2. Döbeln / Roßwein

3. Leipzig

4. Dresden I.

5. Weißwasser

6. Zwickau II.

7. Dresden II.

Für VfB Weißwasser / LH Weißwasser waren aktiv im Einsatz:

Stanley Schirpke; Marcel Knobelsdorf; Daniel Knobelsdorf; Sebastian Gebauer; Marcel Schenk; Marco Gröger; Roy Förster; Enrico Kalkreuter; Mario Grabsch; Christian Lange; Sebastian Prohl;

Trainer: Bernd Höhne

Betreuer: Enrico Blauth; Felix Leberl

Nach dem abschließenden Spieltag der Ostsachsenliga am 27.04.2019 der in Turnierform ausgetragen wurde, holte sich das Behindertenteam des VfB Weißwasser/Lebenshilfe Weißwasser den Titel des Vizemeisters in Ostsachsen.
Man gewann die Spiele gegen Kamenz/Lieske jeweils mit 5:0 und ebenso verlor man gegen Löbau jeweils mit 0:1.
Löbau wurde mit 4 Punkten Vorsprung Ostsachsenmeister.
Da sich die ersten beiden Teams der Nord-,West-,Süd- und Ostsachsenliga für die Endrunde der Sachsenmeisterschaft qualifizieren ist neben Löbau auch der VfB Weißwasser dabei.
Diese Endrunde der besten 8 Mannschaften in Sachsen wird am 22.06.19 in Leipzig ausgetragen.

Teams
Weißwasser
Löbau
Kamenz/Lieske

Spiele/Ergebnisse Hinrunde:

Weißwasser Löbau 0 : 1
Löbau Kamenz/Lieske 2 : 0
Kamenz/Lieske Weißwasser 0 : 5

 

Tabelle nach der Hinrunde:

 Team Tore Punkte
1.Löbau 3 : 0 6
2.Weißwasser 5 : 1 3
3.Kamenz/Lieske 0 : 7 0

 

Spiele/Ergebnisse Rückrunde:

Weißwasser Löbau 0 : 1
Löbau Kamenz/Lieske 1 : 1
Kamenz/Lieske Weißwasser 0 : 5

 

Abschlusstabelle Ostsachsenliga nach der Rückrunde:

Team Tore Punkte
1.Löbau 5 : 1 10
2.Weißwasser 10 : 2 6
3.Kamenz/Lieske 1 : 13 1

 

 Für das Behindertenteam des VfB Weißwasser/Lebenshilfe Weißwasser waren im Einsatz:

Marcel Knobelsdorf; Sebastian Gebauer; Daniel Knobelsdorf; Mario Grabsch;Enrico Kalkreuter; Christian Lange; Marco Gröger; Roy Förster
Trainer: Bernd Höhne; Betreuer: Sascha Melcher