Spielbericht 11. PST Landesklasse Ost

FV Dresden 06 Laubegast - VfB Weißwasser 2:2 (0:1)
Sonntag, den 25. November 2018

Ein gutklassiges und rassiges Landesklassenspiel endetet am Sonntagnachmittag mit einem gerechten 2:2 Unentschieden zwischen dem heimischen FV Dresden 06 Laubegast und den Gästen vom VfB Weißwasser 1909. Aufgrund der aktuell bestechenden Form der Mannschaft von Trainer Boris Lucic und deren Heimstärke war ein Punktgewinn die Zielvorgabe des Trainerteams Fritsche/Franke an die eigene Mannschaft.

Auf die Stammkräfte David Schmidt (5. Gelbe) und Markus Radestock (Urlaub) musste die Mannschaft in diesem Spiel verzichten. Beide Mannschaften kamen gut ins Spiel und versuchten sich bereits in der Anfangsphase mit ersten Torabschlüssen. Nach einem Fehler im Aufbauspiel spielte Laubegast einen Konter. Den zentralen Abschluss konnte Felix Woithe im Tor des VfB zur Ecke klären. Der Kopfball nach ausgeführtem Eckball ging über das Gehäuse. Nach einem weiteren Eckball in der 9. Spielminute wurde es kreuzgefährlich im VfB-Strafraum, denn sowohl Keeper Woithe als auch die Abwehrspieler segelten am Ball vorbei. In der 25. Spielminute entschied Schiedsrichter Nils Fiedler richtigerweise auf Strafstoß für den VfB. Vorausgegangen war ein Foulspiel an Nico Lukschanderl auf der Strafraumlinie. Stefan Beil übernahm die Verantwortung und markierte mit seinem zehnten Saisontor die 1:0 Führung für die Gäste. Nach klarer Tätlichkeit vor der Bank der Gäste hätte Florian Klengel die rote Karte sehen müssen. Warum der Schiedsrichter den Handschlag ins Gesicht von Lukschanderl ungeahndet ließ, wird sein Geheimnis bleiben. In den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit verzeichneten die Weißwasseraner noch zwei gute Tormöglichkeiten. Luca Hartelt fehlten im Sprintduell mit dem Dresdner Schlussmann Richard Beulke nur wenige Zentimeter. Bei Beil war es fehlende Geschwindigkeit und der zu umständliche Versuch zum Abschluss zu kommen. So wurden beim Stand von 0:1 und tief stehender Sonne die Seiten gewechselt.

Bereits in der 49. Spielminute erzielte der Laubegaster Kapitän den Ausgleich zum 1:1. Das Direktpassspiel über drei Stationen auf der rechten Angriffsseite ging der VfB-Hintermannschaft zu schnell. Nach Querpass auf Philipp Wappler blieb dieser aus 14m ganz cool und tunnelte den ihm entgegenstürmenden Keeper Woithe. Im Gegenzug hatte der VfB fast die passende Antwort parat. Nach einem Konter über Hartelt fehlten dem Ex-Laubegaster Philipp Reimann die berüchtigten Zentimeter zum Torerfolg. Besser machten es die Gastgeber. Nach leichtsinnigem Ballverlust von Beil auf Höhe der Mittellinie konterte der FVL nahezu mit identischem Spielzug wie beim Ausgleichstreffer. Die aufgerückte VfB-Abwehr wurde ausgespielt und Aleksandre Labadze erzielte die 2:1 Führung für die Landeshauptstädter. Das Spiel war inzwischen durch rassige Zweikämpfe und viele Fouls geprägt. Der junge Schiedsrichter Fiedler schien nun überfordert und versuchte sich mit der Verteilung gelber Karten zu behelfen. Neun gelbe Kartons wurden insgesamt verteilt. In der 75. Spielminute hatte Labadze die Entscheidung auf dem Fuß. Doch beim Versuch Woithe zu umkurven, konnte dieser ihm den Ball mit einer klasse Aktion vom Fuß nehmen. Auf der anderen Seite hatten die Gäste Grund zum jubeln. Nach maßgenauem Eckball von Reimann erzielte Renè Biela sein zweites Saisontor und glich mit einem Bilderbuchkopfball zum 2:2 aus. Motiviert vom Ausgleichstreffer starteten die Gäste zur Schlussoffensive und brachten die Hintermannschaft des FVL ein ums andere Mal in Bedrängnis. So war es in der 81. Spielminute erneute Biela, der den FVL-Keeper per Dropkick Direktabnahme zu einer Glanzparade zwang. In der Nachspielzeit wäre es Reimann fast vergönnt gewesen den Lucky Punch zu setzen. Sein Abschluss von der Strafraumgrenze klatschte zum Pech für die Weißwasseraner nur an die Querlatte.

Somit endete ein couragierter Auswärtsauftritt mit einem Punkt für den Aufsteiger. Angesichts der anderen Ergebnisse an diesem Spieltag ein möglicherweise sehr wertvoller Punkt im Kampf um den Ligaerhalt.

Die Mannschaften spielten wie folgt:

FV Dresden 06 Laubegast

Beulke, Klengel, Fraustadt, Weskott, Labadze, C. Heinrich, Beckert (88. Laroche), Riegler (76. N. Heinrich), P. Wappler, Herkt, F. Wappler (66. Laufer)

VfB Weißwasser

Woithe, Balko, Kraatz, Pohling, Lukschanderl, Beil (77. Beil), Biela, Hartelt, Petrova, Reimann, Buder

Torfolge:

0:1 Beil (26. / EM), 1:1 P. Wappler (49.), 2:1 Labadze (60.), 2:2 Biela (77.)

Gelbe Karten:

FVL

Klengel, P. Wappler, Laufer

VfB

Pohling, Biela, Buder, Lukschanderl, Hartelt, Kraatz

Schiedsrichter: Nils Fiedler

Assistenten: Markus Mayer, Michael Liebner

Zuschauer: 56

für weitere Bilder auf das Foto klicken
Laubegast (A)