Saisonauftakttest erneut gegen Wittichenau

B. Husgen
1. Vorbereitungsspiel zur Saison 2014/15,
Wittichenau am SA, dem 19.07.2014

DJK Blau-Weiß Wittichenau            3    ( 1 )
VfB Weißwasser 1909                      1    ( 1 )

Nach vier Trainingseinheiten in den Beinen liefen die Fußballer des VfB Weißwasser zu ihrem ersten Vorbereitungsspiel in Wittichenau auf. Dabei trafen sie auf einen hochmotivierten und frisch aufgestiegenen Kreisoberligisten, der durchaus zu überzeugen wusste. Die gefühlten 45°C machten allerdings beiden Teams zu schaffen.
Die erste Gelegenheit gehörte den Gastgebern in der 5.Minute, als Neuzugang Simon Görigk aus dem Strafraum abzog. In der 11.Minute hatte John Paulusch die nächste Gelegenheit und dann verpasste im Gegenzug Toni Seeber die Flanke von Norman Reher ganz knapp. Von diesem Zeitpunkt an kamen die Gäste besser in die Partie, mussten jedoch auf die schnellen Angreifer von den DJK aufpassen. In der 15.Minute misslang die Hereingabe von Marcus Thomas und als er nur eine Minute später sowohl den letzten Mann als auch Keeper Knobel ausgetrickst hatte, tauchte das lange Bein von Oliver Kraatz noch irgendwie auf und blockte erfolgreich den Schuss.
Das Führungstor der Kicker vom Turnerheim entsprang einem schönen Doppelpass zwischen Oliver Kraatz und Stefan Beil, wobei Erstgenannter die Aktion in der 34.Minute einleitete und mit einem flachen Schuss ins linke untere Eck auch erfolgreich abschloss. Das war die Krönung seiner überzeugenden Leistung in diesem Aufeinandertreffen. Nach Wiederanstoß knallte sofort der Schuss von Paul Graf aus ca. 20m an den Pfosten und war ein Achtungszeichen. Durch einen Ballverlust auf der linken Abwehrseite traf der ausgesprochen spielstarke Simon Görigk zum verdienten Ausgleich von 1:1. Bis zur Halbzeitpause blieb es dabei.
Besonders der VfB Weißwasser wechselte immer wieder durch und gab allen Kickern eine Chance sich zu präsentieren. Nach Beginn der 2.Hälfte machten die Gastgeber nun ernst. In der 50.Minute flankte Kapitän Marcus Thomas von links in den Strafraum zu Stefan Liebsch, der zum 2:1 einnetzen konnte. Und nur zwei Minuten später erzielte Maik Nicolaides nach einem Foulelfmeter das 3:1. Vorausgegangen war ein Halten von Robert Bens im Strafraum. In der zweiten Hälfte zeigte immer wieder Kevin Trause seine Spielübersicht, der mit langen und genauen Pässen aus der Abwehr auf freistehende Mitspieler überzeugen konnte.
Der Fortgang der zweiten Hälfte war von der Taktik der Wittichenauer geprägt, den Vorsprung über die Runden zu bringen und die Abwehr dicht zu machen, was ihnen erfolgreich gelang. Mit einem Fernschuss von Norman Reher in der 85.Minute wurde nochmal Keeper Kliemank gefordert und auch in der 88. Minute blieb der Torwart Sieger, als gleichem Spieler die Kaltschnäuzigkeit beim Abschluss fehlte.
Nun heißt es weiter an der Kondition zu arbeiten und der Feinabstimmung zu feilen, denn bereits am folgenden Wochenende wartet mit dem LSV Neustadt/Spree ein Bezirksligist im Turnerheim auf die Weißwasseraner Kicker.

Torfolge:  0:1 Oliver Kraatz (34.), 1:1 Simon Görigk (39.), 2:1 Stefan Liebsch (50.), 3:1 Maik Nicolaides (52.)

Aufstellung DJK Blau-Weiß Wittichenau: Michael Kliemank – Marco Groß, John Paulusch, Tino Schapals, Martin Sauer, Marcus Thomas, Simon Görigk, Stefan Liebsch, Maik Nicolaides, Paul Graf, Norbert Kubaink, Benjamin Pohl
Gelbe Karte: keine

Aufstellung VfB Weißwasser 1909: Steven Knobel – Robert Balko, Martin Schleußing, Oliver Kraatz, Christopher Robel, Tom Wiesner, Robert Bens, Toni Seeber, Stefan Beil, Norman Reher, Kevin Trause, Chris Neumann, Max Leschke, Jens Söer, Nico Trester, Sven Mettke
Gelbe Karte:   keine

Schiedsrichter: Michael Liebner (FSV Lauta)

Linienrichter:   Klaus – Peter Nell (SV Zeißig) und Waldemar Adamowicz (DJK Blau-Weiß Wittichenau)

Zuschauer:      23

 
Rückblick auf die Spielzeit 2013/14 in der Landskron – Oberlausitzliga

B. Husgen
VfB Weißwasser 1909 beendet diesjährige Fußballsaison auf Platz 4

Die erste Männermannschaft des VfB Weißwasser erreichte mit dem vierten Tabellenplatz auch in dieser Kreisoberligasaison ihr gestecktes Ziel am Ende unter den ersten Fünf zu stehen. Ein guter Platz, denn auch in diesem Jahr fehlten nach Verletzungen zahlreiche Spieler und mussten ersetzt werden. Hier kooperierten die Reserve und die erste Mannschaft besonders eindrucksvoll. Nicht zuletzt macht sich dabei auch das gemeinsame Training positiv bemerkbar, obwohl die Trainingsbeteiligung noch Wünsche offen lässt. Langfristig gesehen bleibt allerdings der Anspruch auf Fußball in der Bezirksliga bestehen.
Insgesamt liefen 33 Kicker für das Team der ersten Männermannschaft auf. Das ist eine enorme Zahl und zeigt, wie wichtig die Reserven im Verein sind. Nie lief die gleiche Aufstellung aus der Vorwoche auf und immer wieder kompensierten auch die Spieler von der Wechselbank die Ausfälle.
Robert Balko war der Kicker mit der meisten Einsatzzeit im VfB-Team (2490 Minuten) und stand an 29 Punktspieltagen in der Startaufstellung. Wenn man bedenkt, dass er gerade 21 Jahre wurde, ist das eine beachtliche Leistung. Auch Keeper und Kapitän Steven Knobel kommt auf eine Einsatzzeit von 2340 Minuten in 26 Spielen.  Nicht weit entfernt rangiert Neuzugang Marko Adamczak auf Platz 3 mit 2268 gespielten Minuten in 25 Partien, wobei er aufgrund einer Schulterverletzung die letzten 4 Punktspieltage gar nicht antreten konnte. Alle drei Kicker hatten sich aufgrund ihres Engagements und ihrer Leistungen in der letzten Saison eine Stammplatzgarantie gesichert. Trotzdem blieb die Weißwasseraner Abwehr das Sorgenkind des VfB. Das Fehlen von Oliver Kraatz über fast die gesamte Hinrunde machte sich schmerzlich bemerkbar. Erfreulich dagegen war das Zustoßen des Langzeitverletzten  Martin Schleußing nach der Winterpause. Nun kam ein weiterer Abwehrspieler zum Einsatz, allerdings stand dann Steffen Kästner nur noch sporadisch zur Verfügung. Wie gut, dass es solche Kicker wie Martin Tzschacksch gibt, die positionsunabhängig eingesetzt werden können. Da Rafal Zych recht zeitig (8.PST) in der Spielserie verletzungsbedingt ausfiel, musste Marc Gaumer  (11 Treffer) die zentrale Stelle übernehmen. An seiner Spielweise orientierte sich die Mannschaft. Auch das Comeback von Robert Bens brachte positive Akzente. Durch Arnold Hilskys gute Integration als Neuzugang von den eigenen B-Junioren in die Männermannschaft kam der Trainer an dessen Aufstellung nicht vorbei.
Auch in der vergangenen Spielzeit dominierten teamintern Tomasz Skrzypczak (18 Treffer) und Stefan Beil  (17 Treffer) als die beiden Torschützenkönige. Die Anzahl der Tore des polnischen Stürmers erlangt noch mehrt Wert, wenn man bedenkt, dass dieser  vom 6. Bis 12.PST der Mannschaft aufgrund von Verletzung nicht zur Verfügung stand. Vielleicht ist der Leistungsabfall des VfB bis zum 16.Punktspieltag (9.Platz) anteilmäßig auch darauf zurückzuführen.
Allerdings muss in Auswertung der gesamten Spielzeit gesagt werden, dass die Mannschaft erneut gegen die nicht so „spielstarken“  Gegner zu viele Punkte liegen gelassen hat, um ganz vorn mitzumischen. Dem Team fehlt es an Erfahrung, einer gewissen Geilheit und dem bedingungslosen Ehrgeiz alle Spiele gewinnen zu wollen. Die Fieberkurve 2013/14 zeigt deutlich, dass es nur eine Konstanz gibt: Es ging auf und ab in den Tabellenrängen. Hier liegt in Zukunft ein Schwerpunkt der Trainerarbeit.
Zweiter Neuzugang zu dieser Spielzeit war Norman Reher, der sich engagiert in die Reihe der Angreifer gespielt hat, durch Verletzungen oder Erkrankung aber immer wieder zurückgeworfen wurde. Wenn er weiter Vertrauen in die eigene Leistung erlangt, wird er für den VfB ganz wertvoll.
Marcus Schünemann als offensiver Mittelfeldakteur zeigte bei mehreren Standardsituationen seine brillante Balltechnik und erzielte für den VfB acht Treffer. Auch Toni Seeber dribbelte manchen Gegner schwindlig und Johann Fischer mit seiner ausgezeichneten Grundschnelligkeit ist für den Flügelsturm ganz wichtig.
Tom Wiesner, der durch die schwere Verletzung im Herbst außer Kraft gesetzt wurde, kam am Ende der Spielzeit zu einigen Einsätzen im 2.Team. Wir wünschen ihm, dass er wieder zur ersten Mannschaft aufschließen kann. Von Yves Beye, als weiteren B-Junioren – Aufsteiger, erhoffen wir nach Wiedergenesung ebenfalls ein Comeback in der ersten Männermannschaft. Auch Oliver Tzschacksch zeigte bei seinen Aufstellungen, wie wertvoll er für den VfB ist.
Als faires Team präsentierte sich wieder in dieser Saison der  VfB Weißwasser. Ohne Rot- oder  Gelb-Rot - Sperre ging´s über die Spielzeit. Lediglich die jungen Kicker Marc Gaumer, Johann Fischer und Norman Reher pausierten wegen der 5.Gelben.
Nach der Bekanntgabe der Nichtverlängerung der Zusammenarbeit mit dem VfB zog Trainer Andreas  Helbig die Konsequenz und hörte vier Punktspieltage vorm Ende auf. Co – Trainer André Fritsche rückte an seine Stelle. Silvio Pätzold verabschiedete sich nach vielen erfolgreichen Fußballjahren in Weißwasser vom VfB. Das Team würdigte ihn in seinem letzten Einsatz am 30.PST und dankte ihm für sein Engagement. Mal sehen, wer diese Lücke schließen kann. Recht kurzfristig plante der VfB für die neue Saison nicht mehr mit seinem Goalgetter Tomasz Skrzypczak.  Da auch Rafal Zych lange verletzt war, wird er ebenfalls das Turnerheim verlassen. Marko Adamczak hätten die Fußballer weiter gern in ihren Reihen gehabt. Da die polnischen Spieler aber in Fahrgemeinschaft organisiert sind, wollte Marko verständlicherweise nicht allein in Weißwasser bleiben. Das bedauert der Verein zutiefst.
2125 Zuschauer sahen die Turnerheimbegegnungen. Das ist eine Steigerung von fast 300 Zuschauern zur Vorsaison und sollte dem Team Ansporn sein, weiter gute Leistungen auf den auswärtigen Sportplätzen und zu Hause zu zeigen.
Ein Dank gilt neben dem Trainerteam auch dem Mannschaftsleiter André Gundlack, der sich für die Organisation im Spielbetrieb verantwortlich sah und dies erneut zuverlässig übernahm. Torwart-Trainer André Bordihn hielt außerdem noch die Verbindung zur 2.Männermannschaft.
Am Ende bleibt ein positives Fazit: Einen nach Saisonverlauf nicht mehr erwarteten vierten Tabellenplatz belegten die Kicker vom VfB Weißwasser 1909 im dritten Jahr des Bestehens der Kreisoberliga. Die Hoffnungen des Trainergespanns, dass die Spieler zukünftig von Verletzungen mehr verschont bleiben, das Team sich weiter als Einheit formt und jeder Einzelne den Ehrgeiz entwickelt seinen Stammplatz zu verteidigen oder einen zu erlangen, werden in die neue Spielzeit mitgenommen.

 
Saisonvorbereitung 1./2. Männermannschaft 2014/2015

Dienstag, 15.07.14    18:30 Uhr Trainingsauftakt

Samstag, 19.07.14    15:00 Uhr Testspiel in Wittichenau (1.)
Samstag, 26.07.14    15:00 Uhr Testspiel gegen LSV Neustadt/Spree im Turnerheim (1.)
Samstag, 02.08.14    15:00 Uhr Testspiel in Königswartha (1.)
Sonntag, 03.08.14     14:00 Uhr in Wiednitz (2.)
Freitag, 08.08.14        18:00 Uhr Testspiel (2.)
Samstag, 09.08.14    15:00 Uhr Testspiel gegen SV Döbern im Turnerheim (1.)
Sonntag, 10.08.14     10:30 Uhr Testspiel (2.)

Freitag, 15.08.14        18:00 Uhr Punktspielauftakt 1.Männer im Turnerheim
Samstag, 16.08.14    12:45 Uhr Punktspielauftakt 2.Männer im Turnerheim

 
Hallo Mädchen und Frauen !

habt ihr Lust auf Fußball, Bewegung und viel Spaß?

Wenn ja, dann kommt zum VfB Weißwasser 1909 und verstärkt unsere Frauenmannschaft! Wir sind ein gutes Fußballteam und auch außerhalb eine super Truppe. Wir suchen Mädchen und junge Frauen, die ebenso Freude an dem Hobby haben. Training ist mittwochs im Turnerheim von 18:30 bis 20:00 Uhr. Kommt einfach mal vorbei! Auf dem Button Frauen (links) findet ihr mehr über uns.

 
Vorschau / Rückblick

 

Team
Heim
GastAnstoßSpielstätteErgebnis




1. Männer Testspiel
VfB Weißwasser 1.
: LSV Neustadt/Spree
Sa., 26.07. 15:00 Uhr
Turnerheim Weißwasser





2. Männer Saison beendet
Kreisliga (A)


3.Platz



3. MännerSaison beendet
1. Kreisklasse


8.Platz



Frauen
Saison beendet
Kreisliga

3.Platz



Behinderten- Team


Sachsenmeister



B-Jugend
Saison beendet Kreisliga A

3. Platz




C-JuniorenSaison beendet Kreisliga A

1. Platz



D-Junioren
Saison beendet Kreisliga A

5. Platz



E1-JuniorenSaison beendet Kreisoberliga

9. Platz



E2-JuniorenSaison beendet Kreisliga A

8. Platz



F1-JuniorenSaison beendet Kreisoberliga

2. Platz



F2-JuniorenSaison beendet Kreisliga A

7. Platz



G-JuniorenVfB Weißwasser Endrundenturnier Kreismeister

1. Platz




Welpenliga



 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2